Spekulation

Das Wort Spekulation kann in der heutigen Zeit auf verschiedene Thematiken angewendet werden, und bedeutet übersetzt nichts anderes als beobachten.

Dabei kommt es immer darauf an wer und aus welcher Sichtweise eine Spekulation begonnen wird. Aus wissenschaftlicher Sicht ist es immer eine noch nicht bewiesene Aussage, aber auch auf dem Finanzmarkt ist das Thema Spekulation jeden Tag aufs neue wieder aktuell. Hierbei geht es im speziellen um Spekulationen an der Börse. Hierbei versucht der Spekulant bei geringem Einsatz in kürzester Zeit eine möglichst hohe Rendite zu erwirtschaften. Diese Form der Geldvermehrung kann unter Umständen sehr Risiko reich werden.

Durch dieses Risiko und die Dauer einer solchen Spekulation grenzt sie sich deutlich von den sicheren und geplanten Sparformen ab. Die Spekulation bezieht sich stets darauf eine möglichst hohe Differenz zwischen Einkaufs- und Verkaufspreis zu erzielen, wenn alle weiteren anfallenden kosten bereits abgezogen sind. Die abzuziehenden Kosten sind die Transaktionskosten, zu denen zum Beispiel auch der Transport von Waren gehören kann.

Auch der Börsenspekulant bezieht sich auf nicht bewiesene Aussagen, vielmehr handelt er nach dem Prinzip, wenn A so ist dann müsste B sich so verhalten, doch nicht immer liegt er mit seinen Vermutungen und Erfahrungen richtig, so das er erst von einer erfolgreichen Spekulation spricht wenn sich eine Transaktion für ihn als gewinnbringend erwiesen hat, auch kann er sich nicht sicher sein das nach einem erfolgreichen Geschäft dieses bei gleicher Voraussetzung wieder so ablaufen wird, den dann wäre dieses Verhalten ja bewiesen und wäre keine Spekulation mehr. Zu dem können gerade an der Börse schon die kleinsten Gerüchte dazu führen, das eine Transaktion sich genau gegensätzlich zu den Erwartungen entwickelt.

Der Textservice

Inh. Lavacca Nicola

werbeagentur@artikel-verzeichniss.de

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.