Dekorationen aus Glas

Die Verwendung von Glas hat eine lange Tradition. Schon 1400 v. Chr. wurden in Mesopotamien und Ägypten Gefäße aus Glas hergestellt. Diese wurden immer auch schon zu dekorativen Zwecken produziert, da Glas, bzw. der Grundstoff Quarz, im Vergleich zu anderen Materialien schwierig zu beschaffen, abzubauen bzw. herzustellen war und somit nur für besondere Zwecke verwendet wurde.
Die Technik des Glasblasens, schon von den Phöniziern Ende des 1. Jhd. v. Chr. entwickelt, wird heute noch auch in Deutschland angewendet. Besonders in der Region um Lauscha in Thüringen sind viele kleine handwerkliche Betriebe von Glasbläsern zu finden. Diese stellen unter anderem Glasfiguren, Vasen, Lichtmühlen, venezianische Glasfedern und Sanduhren her.
Die Lichtmühle ist ein dekorativer Schmuck für Fenster und Orte mit viel Licht. In einer Lichtmühle befindet sich ein kleines Rädchen, welches sich bei Bestrahlung mit Licht oder Wärme dreht. Eine Lichtmühle wird mundgeblasen, oft mit Mustern und Blüten handbemalt und kann ins Fenster gehängt oder an einen hellen Ort gestellt werden.
Venezianische Glasfedern sind Schreibgeräte aus Glas. Ob die venezianische Glasfeder in Murano bei Venedig entwickelt wurde, ist unklar. Sie ist nichtsdestotrotz ein dekoratives Detail, bspw. für einen Schreibtisch, und sogar zum Schreiben geeignet. Mit einer venezianischen Glasfeder wir mit herkömmlicher Tinte geschrieben und kann selbst auf Holz und Leder verwendet werden. Daher wurden sie bspw. im 19. Jhd. oft in der US-amerikanischen Textilindustrie verwendet, um Stoffe zu kennzeichnen.
Die Thüringischen Glasbläser stellen darüber hinaus auch Sanduhren her. Der Glaskörper einer Sanduhr wird dabei mundgeblasen und mit Mikrokugeln aus Glas gefüllt. Durch die Verwendung von Mikrokugeln statt natürlichem Sand kann eine sehr hohe Ganggenauigkeit auch bei Temperaturschwankungen erreicht werden. Das Gestell der Sanduhren wird von Drechslern aus dem Thüringer Wald oder der Rhön gedreht. Die Sanduhren sind heute jedoch kein Instrument zur Zeitmessung, sondern werden weitestgehend zur Dekoration verwendet.
Glasfiguren, wie Tiere und Schutzengel sind ein weiterer dekorativer Schmuck. Diese eignen sich besonders für Regale und Schränke, um ihnen ein kleines, hübsches Detail zuzufügen. Für Tische und Kommoden sind Vasen und Gläser geeignet. Auch diese werden mundgeblasen und sind teilweise mit Malereien verziert.
Dekorationsartikel aus Glas sind auch heute noch oft verwendete Gegenstände, um eine Wohnung zu schmücken und ihr ein passendes Detail zu geben.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.