Wenn der Tag beginnt

Wenn man morgens die Augen aufmacht und sich mühsam aus dem Bett quält, kommt sicherlich der eine oder andere Gedanke daran, wie der Tag wohl werden kann. Nachdem man sich so den einen oder anderen Gedanken gemacht hat, stolpert man schlaftrunken ins Badezimmer. Spätestens nach einem Blick in den Badspiegel wird klar, dass der Tag eigentlich schon gelaufen ist.
Nach einer Tasse frischen Kaffee sieht die Welt jedoch schon wieder ganz anders aus und man kann sich durchaus einen zweiten Blick in den Badspiegel erlauben, schließlich muss man sich ja für die Arbeit fertig machen. Wenn man seinen Blick dann durch sein Badezimmer schweifen lässt, ist es sicherlich bei den meisten sehr wohnlich eingerichtet, wie auch der Rest der Wohnung. Man hat sicherlich das eine oder andere Accessoire aufgestellt und Badmöbel sorgen für den nötigen Stauraum.
Vielerorts sind die Bäder noch in einem katastrophalen Zustand. Dafür können allerdings weniger die Mieter, als die Vermieter etwas, denn in manchen Bauten sind Sanierungsarbeiten längst überfällig. Dennoch verschließen die Vermieter die Augen oder stellen sich stur, wenn es darum geht, mal etwas zu erneuern. Diejenigen, die eine sanierte Wohnung haben, können sich meistens glücklich schätzen, denn auch das Badezimmer hat dann einen neuen Look bekommen und strahlt in neuem Glanz, so dass auch die eigenen Badmöbel schön zur Geltung kommen können. Ein besonderes Highlight, und auch gar nicht mal so teuer, sind Waschbecken aus Glas. Sie lösen immer häufiger die Keramikbecken ab. Im Internet oder im Fachhandel kann man sie einfach mal begutachten.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.