Existenzgründung – Eigenverantwortliches Arbeiten

Für eine Existenzgründung sprechen viele Gründe, wenn man fest dazu entschlossen ist. Eigenverantwortliches Arbeiten, selbstständige Entscheidungen und die Umsetzung der eigenen Ideen, ohne Rücksicht auf Vorgesetzte und Chefs nehmen zu müssen, sind die Beweggründe von vielen Gründern, die über eine Existenzgründung nachdenken oder sie bereits gewagt haben. Ebenso sprechen für eine Existenzgründung der sich hoffentlich einstellende Erfolg und eine relativ freie Arbeitseinteilung.

Dennoch muss man sorgfältig abwägen, ob man für eine Existenzgründung geeignet ist. Der Gründer muss kommunikationsfähig sein, um gut mit Partner, Angestellten und Kunden in Kontakt treten zu können. Kreativität ist erforderlich, um für die Existenzgründung eine praktikable und profitable Idee bereitzuhalten und das Konzept wird auch künftig während des Bestehens immer wieder kreativ erweitert werden müssen. Auch ein Risikobewusstsein muss beim Gründer vorhanden sein, das bedeutet einerseits, dass man das Risiko der Existenzgründung allgemein tragen kann und möchte, andererseits, dass man Risiken kalkuliert eingeht, aber auch nicht zu vorsichtig ist. Nicht zuletzt braucht man für eine Existenzgründung und darüber hinaus Zielstrebigkeit und Selbstdisziplin.

Damit eine Existenzgründung funktionieren kann, sollte man ebenso mit dem angestrebten Markt vertraut sein oder sich damit vertraut machen und sich ein gutes Marketingkonzept zurechtlegen. Unternehmerische Handlungsfähigkeit und ein geschicktes Händchen in kaufmännischen Angelegenheiten sind Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Existenzgründung. Alle Aspekte werden für die Existenzgründung spätestens bei der Erstellung des Geschäftskonzepts überdacht und handfest geplant. Das Konzept öffnet bei der Existenzgründung viele Türen, daher muss es ausreichend ausführlich, überzeugend und überlegt formuliert sein und alle Thematiken der Existenzgründung beinhalten. Wer bereits an dieser Stelle scheitert, sollte noch einmal die geplante Existenzgründung überdenken.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.