Datenrettung und Datenschutz

Denken Sie sich folgenden Fall: Ihr Computer bzw. die Festplatte ist durch einen Brand, Hochwasser oder durch sonstige Einwirkung höherer Kräfte zu schaden gekommen. Es ist aber von existenzieller Notwendigkeit, dass Sie an die Daten kommen, die dort auf der Festplatte liegen, denn die Datensicherung, die sie zwar angefertigt haben, aber bereits mehrere Tage alt ist, nützt Ihnen nichts mehr.

Es bleibt Ihnen also nichts anderes übrig, außer die Daten, die auf Ihrer Festplatte gespeichert sind, professionell wiederherstellen zu lassen. Hierfür haben Sie sich im Internet schlau gemacht und ein Unternehmen gefunden, dass sich genau auf solche Fälle spezialisiert hat. Sie haben mit dem Unternehmen telefoniert und Ihnen wurde zugesichert, dass die Datenrettungsquote gut ist und somit entscheiden Sie sich dafür, die Festplatte/den Computer bzw. was davon noch übrig ist dorthin zu schicken.Die Mitarbeiter dieser Firma werden Ihr bestes tun, damit die Daten Ihnen wieder zur Verfügung stehen.

Nur, Sie fragen sich, was passiert mit meinen Daten innerhalb dieser Firma? Sie malen sich schon das schlimmste aus, dass die Daten auf irgendwelchen Medien gespeichert bleiben bei dieser Firma und rufen somit nochmals bei diesem Unternehmen an.

Ihnen wird am Telefon versichert, dass sich das Unternehmen an den §5 aus dem Bundesdatenschutzgesetz hält. Dieser Paragraph sagt aus, dass das Datengeheimnis gewahrt werden müsse, solange der Arbeitsvertrag Gültigkeit besitzt und auch darüber hinaus. Es darf somit nichts über Ihre Daten in Umlauf gelangen. Weiter werden die Daten nur für die Dauer der Auswertung und Zurverfügungstellung gespeichert.

Nach erfolgtem Überspielen bzw. Sichern auf Medien, die Ihnen zugestellt werden, werden die Daten dann endgültig gelöscht.

I’m all for eye candy, but it becomes a little much if it’s in handy source your face every time you navigate from a task to another

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.