Die 1 Euro GmbH

Absicht der Politiker ist es den Unternehmensgründern dieses leichter zu machen. Die Gründung einer GmbH sollte mit 1’nem € realisierbar sein. In der Vergangenheit wurde vorausgesetzt für die GmbH-Gründung ein Gundkapital von insgesamt 25t Euro. Wie die Presse anmerkte besteht eine Übereinstimmung in der Bundesregierung und eine darauf ausgerichtete Reform soll in der Bundesregierung verabschiedet werden. Die in der BRD vorherrschend genutzte GmbH soll gegenüber der britischen Limited interessanter gemacht werden. Grund für die Gesetzesreformierung das Grundkapital auf einen Euro festzusetzen ist der Rückgang der Unternehmensgründungen. Mit der Änderung des GmbH-Gesetzes möchte die Regierung dem schlechten Trend entgegen wirken. Weiterhin zur GmbH soll es die von der Haftung beschränkte Unternehmergesellschaft geben. Mit einem Firmenkapital von einem Euro besteht ab Anfang 2008 die Möglichkeit eine Existenzgründung in Form der namentlich bekannten von der Haftung beschränkten 1 Euro GmbH vorzunehmen. Die Bildung der Rechtsform GmbH soll ansprechender gemacht werden. Rechtsgrundlage für die neue Mini-GmbH (1-Euro-GmbH) wurden im Modernisierungsgesetz des Rechtes einer GmbH und zur Missbrauchsbekämfung (MoMiG) festgeschrieben. Der amtliche Name dafür ist „haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft“. Kennzeichen der neuen Unternehmensform ist das geringe Mindeststammkapital, da die Anteile an einer Gesellschaft können ab 1’nem Euro in Teile gestückelt werden. Die Mustersatzung kann ohne durch einen Notar beglaubigt verwendet werden. Durch das und dem gestatteten Eintragung in das Register der Handelskammer kann die GmbH-Gründungsdauer beschleunigt werden. Das zu entrichtende Geld ist in bar auf einmal zu zahlen, also ohne Sacheinlagen. Die Zahl der Gesellschafter ist auf 3 festgelegt, auch sind die GmbH-Gesellschafter in der Firmenliste vermerkt. Als Sicherheit sind auf genau ein Viertel des Gewinnes eines Jahres anzulegen, bis ein Unternehmenskapital in Höhe von 10.000 Euro gespart ist. Das ist so hoch der normalen GmbH. Arbeiten muss das Unternehmen mit dem Zusatzkürzel UG. Die Abkürzung hat auch Nachteile, dieses zeigt jedem, der sich mit der Mini-GmbH auskennt, dass dieser Mini-GmbH das Kapitalstamm fehlt. Sonst obliegt die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) den selben Beschränkungen wie die GmbH. Einerseits steht die Mini-GmbH unter der totalen Kontrolle seitens der Finanzamt, zum anderen hat die Mini-GmbH ebenso Vorteile für Gründer einer Existenz. Es war nicht nur die deutsche Wirtschaft von Vorteil, falls auf Grund die Mini-GmbH, die massenhaftemassive Umorientierung von Firmen in das englische Recht, mit dem Namen Limited, sowie der Missbrauch in Form von „Briefkastenfirmen“ eingedämmt wird. Von Bedeutung ist auch, dass der Unternehmensführer, den Sitz in UK mehr darlegen muss und der der in englisch zu verfassende Briefverkehr mit den in England bestehenden Finanzbehörden nicht mehr bewältigt werden muss. Ein anderer Pluspunkt für künftige Gläubiger der Mini-GmbH ist, dass sie nicht mehr befürchten müssen, dass ihr Geld im Ausland verschwindet. Sowohl Unternehmen als auch Kunden könnend die Vorteile genießen von der Unternehmergesellschaft.

Ralph Schuenemann

Ralph.Schuenemann@googlemail.com

Today, the app https://cellspyapps.org/spy-on-your-spouse is compatible with 1,384 android-powered devices, and it’s been available for less than 2 years

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.