Die „Dating-Docs“ gehen mit Singles erfolgreich auf Partnersuche

Die WDR-Sendung Die Dating-Docs – Mit den Coaches auf Partnersuche widmet sich einem Phänomen, das immer mehr Menschen direkt betrifft: Während die Kommunikationsmöglichkeiten immer besser und engmaschiger werden, vereinsamen die Menschen immer mehr. Etwa 11 Millionen Singles leben allein in Deutschland, und die Hälfte davon bleiben es leider langfristig. Während uns in der Werbung begegnen, die völlig autark, glücklich, zufrieden und mühelos ihr Leben meistern, sieht die Wirklichkeit leider anders aus: Das Single-Leben kann für eine begrenzte Zeitspanne viel zur Persönlichkeitsbildung beitragen, auf Dauer aber wird man egozentrisch, rücksichtslos und beziehungsunfähig, ganz unabhängig davon, wie groß der Freundeskreis ist, der einen umgibt. Der Mensch ist ein soziales Wesen, und um psychisch gesund zu sein, darf er nicht zu lange allein leben. 

Obwohl sich fast alle Singles nach einer harmonischen und langfristigen Partnerschaft sehnen, steigt die Zahl der Singles immer mehr an. Waren noch vor zwanzig Jahren Alleinstehende oft Menschen, die es aufgrund von bestimmter Faktoren (wie etwa starkes Übergewicht oder Arbeitslosigkeit) schwerer hatten, einen Partner zu finden, so ist der heutige Single meist beruflich erfolgreich, attraktiv und gehört der gehobenen Mittelschicht an. Die Gründe, die dazu geführt haben, sind vielfältig und soziologisch noch nicht abschließend erforscht. 

Dem WDR gelang es, als „Dating-Docs“ zwei der renommiertesten Experten auf dem Gebiet der Partnersuche zu gewinnen: Lisa Fischbach, Diplom-Psychologin und Single-Coach bei ElitePartner, der ersten TÜV-qualitätsgeprüften Online-Partnervermittlung, und Eric Hegmann, Journalist und Autor mehrerer Flirt-Ratgeber. Während man früher aus Scham nicht jedem erzählt hat, dass man etwa eine Kontaktanzeige in einer Zeitung geschaltet hat, ist das Internet-Flirten heute zur Alltäglichkeit geworden. Immer mehr Paare lernen sich bei einer kennen, und eine Trendwende ist nicht in Sicht. Google will continue to combine its offerings https://trymobilespy.com/parental-control-android/ with cloud computing

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.