Ein behagliches Zuhause

Nach einem ermüdenden Werktag gibt es für fast alle Personen vermutlich nichts besseres als in ihrer eigenen Wohnung den hart erarbeiteten Feierabend zu genießen. Damit das gar denkbar ist, ist ein gemütliches Ambiente der eigenen Wohnung unverzichtbar. Um Behaglichkeit in die entsprechenden Räume zu bringen, braucht es aber mehr als einzig und allein die richtige Farbe an den Wänden sowie funktionstüchtigen Möbelstücken. Mit einer entsprechenden Dekoration und stimmungsvollen Lichtverhältnissen kann jeder Raum zum Wohlfühlort werden.
Die gezielte Installation von atmosphärischem Licht trägt einen ganz besonderen Teil zum behaglichen Ambiente für das eigene Zuhause bei. Gedämpftes, schwaches Licht durch diverse Lampen kann z.B. den optimalen Ort eines Lesesessels oder einen beschaulichen Ort für Entspannung und Gespräche bestimmen. Eine intensivere Beleuchtung kann durch die entsprechenden Lampen über dem Tisch oder dem Schreibtisch erreicht werden. Dadurch kann man nicht nur bloß einzelne Akzente im Raum setzen. Das geplante Hervorheben gewisser Bereiche der Wohnung kann sich vor allem vorteilhaft auf Leib und Stimmung auswirken.
Zwar nehmen generell noch die meisten die Verteilung der Lichtquellen sowie die Ausstattung ihrer Wohnung eher unbewusst vor, Psychologen haben jedoch schon bestimmte Effekte der richtigen Ausleuchtung nachgewiesen.
Daher weiß jeder z.B., dass intensives Tun bei zu dunklem Licht zu Schmerzen der Augen sowie zu Stress führen kann. Ebenso kann die Atmosphäre wie zum Beispiel im Schlafraum durch zu starkem Licht friedlos und so gar nicht einladend werden.
Die Mehrzahl der Personen nehmen jenes unbehagliche Gefühl nicht mal wirklich wahr und können somit die Quelle der Störung nicht ausmachen, ändern dafür aber dann andere Sachen in den Zimmern – aber ohne ein zufriedenstellendes Ergebnis. Weil sich nur ein paar Menschen mit stimmungsvollen Lichtverhältnissen und dem optimalen Lampeneinsatz auskennen, ziehen manche extra den Rat von fachmännischen Architekten für den inneren Bereich ein. Diese sind aber mit großen Unkosten verbunden.
In fast allen Fällen reicht allerdings eigenes Nachdenken oder das eigene Gespür, für generelle Regeln der Platzierung, Tipps und Tricks können demgemäß Plattformen im Inet besucht werden.
Jeder der also nach einem mühsamen Tag in ein freundliches Zuhause zurückkehren will, der sollte sich Zeit nehmen, sich mit dem Mobiliar sowie der dazugehörigen Dekoration und der optimalen Ausleuchtung seiner Wohnung auseinander zu setzen. Nur so wird auch in den vermeintlich nebensächlichen Dekoelementen der individuelle Stil reflektiert und der Wohlfühlfaktor ist gesichert.

Or do you, too, gladly go without root continue reading access

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.