Gelkamine: Der Wohntraum ohne Rauch, Asche und Ruß

Besonders in der kalten Jahreszeit gibt es nichts Gemütlicheres, als die Abende vor dem Kamin zu verbringen. Echte Kamine sind aber nicht nur kostspielig. Ihr Einbau ist auch nicht überall möglich. Gelkamine sind für alle eine Alternative, die nicht auf das beruhigende Flammenspiel in den eigenen vier Wänden verzichten wollen.
Gelkamine sind daneben auch eine Zusatzheizung für Wohnräume und sie schaffen gleichzeitig eine angenehme Atmosphäre und sind kinderleicht zu bedienen. Sie bieten nicht nur für die Wintermonate ein gemütliches Kaminfeuer, ohne Rauch, Ruß und Ascherückstände.
Atmosphäre ersetzt die gewöhnliche Heizung
Bei der Verbrennung von Bioalkohol entsteht lediglich Wasserdampf und eine sehr geringe Menge Kohlendioxid. Weder Rauch, noch toxische Substanzen breiten sich in den Wohnräumen aus. Vorrangig liefern Gelkamine eine wohlige Atmosphäre und das beruhigende Flammenbild eines offenen Feuers. Dabei entsteht auch Wärme. Ein Liter Ethanol erzeugt eine Wärmeleistung von 7160 Watt. Sowohl Wärmeabgabe, als auch Größe des Flammenbildes sind bei allen guten Produkten durch einen Schieber manuell regulierbar. Die normale Heizung wird dadurch besonders in den Übergangsmonaten von Sommer auf Winter überflüssig. Wenige Handgriffe ersetzen das Holzspalten und das Beseitigen der Asche.
Realistisches Flammenspiel für wenig Geld
Die Kamine bestehen meist aus geschliffenem, poliertem oder gebürsteten Edelstahl, Granit oder Marmor und sind in verschiedenen Farben und Formen erhältlich. Die eigentliche Brennstelle befindet sich in einer Sicherheitswanne aus Edelstahl. Sie kann auf Wunsch mit Deko-Hölzern bestückt werden, die nahezu echt aussehen. Die realistischen Dekohölzer ergeben zusammen mit dem gold-gelbem Flammenspiel den Eindruck eines offenen Kamins Die Holzscheite aus einer Hartkeramikmischung, die bis zu 1200 Grad standhält, sind immer wieder verwendbar. Die Kosten pro Stunde Kaminfeuer liegen zwischen 50 Cent und 3 Euro, je nach Flammengröße und Brennstoffabnahmemenge. Die Brennstoffbehälter werden mit Bioalkohol, Brennpaste oder Brenngel bestückt.
Keine Genehmigungen, kein Kaminanschluss, kein Monteur
Für TÜV-geprüfte und zertifizierte Gelkamine sind keinerlei Genehmigungen erforderlich – weder von Schornsteinfeger, noch vom Vermieter. Die meisten Modelle können bei Umzügen einfach abmontiert und transportiert werden. Es ist dafür kein Kaminanschluss notwendig. Die Gelkamine sind kinderleicht zum Zusammenbauen, für die Montage ist kein Fachmann nötig. Darüber hinaus sind die Kosten für das Wohlfühlfeuer sehr gering, der Arbeitsaufwand gleich null. Neben der gemütlichen Atmosphäre, die zum Entspannen einlädt, verbessert das verdampfte Wasser außerdem das Raumklima.
Gemütlichkeit mit wenig Aufwand
Ob im Wohnzimmerr, Wintergarten oder auf der Terrasse, Gelkamine schaffen überall und bequem eine Wohnfühlatmosphäre. Sie sind eine Alternative für alle, die es mit wenig Aufwand gemütlich haben wollen in den eigenen vier Wänden.

It’s likely many parents will have less incentive to list schools outside their neighborhoods unless they can be certain of bus service, he said, so the district identify more information may have to amend its diversity plan as a result

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.