Kameras und Laptops unterwegs sicher nutzen

Ein Fotograf oder auch Hobbyfotografen haben es schon nicht einfach. Zum einen müssen sie das gesamte Equipment mit sich herumtragen, angefangen bei der Kamera bis hin zum Laptop, damit man einige Fotos direkt speichern und bearbeiten kann, zum anderen möchte man teilweise auch nicht unbedingt, dass jedermann einen Blick in die Fotos werfen kann – vielleicht möchte man diese verkaufen! Des Weiteren sollen die Kamera sowie der Laptop vor Kratzern und sonstigen leichten Beschädigungen geschützt werden. Was also kann man unternehmen, um diese wertvollen Gegenstände zu schützen und zu gewährleisten, dass niemand sonst die Bearbeitung der Fotos besichtigen kann, etwaige Daten etc. lesen können und so weiter? Displayschutzfolien und für den Laptop entsprechende Blickschutzfilter sind die Lösung! Die Displayschutzfolie kann auf einfachste Art und Weise auf das Display der Kamera geklebt, aber auch jederzeit wieder entfernt werden. Damit ist das Display vor Kratzern etc. geschützt. Der Laptop kann ebenso einfach mit einem Blickschutzfilter ausgestattet werden, der ebenfalls schnell wieder abgenommen ist. Ab einem Betachtungswinkel von ca. 30 Grad kann man sodann das Bild, sprich die Daten auf dem Laptop nicht mehr sehen, sondern nimmt nur noch ein schwarzes Bild wahr. Der Verwender dieser Folie, sprich der Fotograf am Laptop, kann jedoch in gewohnter Qualität arbeiten, mit einem gestochen scharfen und zudem geschützten Bild auf dem Monitor. Nicht nur Fotografen würden sich mit einem solchen Blickschutz gut tun, sondern auch etwaige Außendienstmitarbeiter entsprechender Unternehmen, die in Bus, Bahn und Auto ihre Geschäftsverläufe vornehmen und dennoch den Datenschutz zu wahren haben. Kein Dritter kann Daten lesen.

Where universities are venturing out of www.writemyessay4me.org/ write my essays their ivory towers and into the messy real world of public schools

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.