Ohne Kartenleser Technik geht nichts mehr

Hätten wir heute den technologischen Fortschritt nicht, so wie wir ihn tagtäglich nutzen, wir würden uns vermutlich vorkommen, wie in der Steinzeit. In allen Bereichen unseres Lebens stoßen wir auf Technik, auf Computer, auf Daten. Es gibt kaum etwas, das noch nicht ohne funktioniert. Lediglich ein paar Unverbesserliche wollen mit der ganzen Materie nichts zu tun haben. Doch auch die werden sicherlich irgendwann belehrt werden und nicht mehr herum kommen um die Benutzung von Technik und Computer. In unserem täglichen Leben stoßen wir immer wieder drauf. Die meisten nutzen die Dinge wie selbstverständlich, vielen fällt es gar nicht mehr auf. Die Technik ist zu einem Teil von uns geworden. Denken Sie doch nur mal an das Zahlen mit Kreditkarte. Wer macht das heutzutage nicht? Es ist bequemer und einfacher zu handeln, als mit ewig viel Geld in der Tasche herumzulaufen. Und wo schieben Sie die Karten rein wenn sie zahlen wollen? In einen Kartenleser. Wenn man eine Fahrkarte für den Zug lösen möchte, wo kann man das neben dem Schalter noch tun? Am Automaten mit Touchscreen. Wenn Sie in einem Supermarkt an der Kasse stehen, worüber zieht die Kassiererin die Waren? Über einen Scanner. Und wenn Sie ein Paket bekommen, worauf unterschreiben Sie dann? Auf einem Laser Handscanner. Sie sehen, wie sich die Technik in unser tägliches Leben einfügt, ohne dass wir das beeinflussen können. All die, die damit nichts zu tun haben wollen, werden also irgendwann vor Problemen stehen. Es ist auch gar nicht nötig, sich dagegen zu stellen. Es nützt sowieso nichts. Die Technik ist ein Segen und wird es immer bleiben. Gehen wir doch einfach mit und machen uns nicht immer zu viele Gedanken darüber.

In fact, both devices share the same page on mobile spy in https://trymobilespy.com cyanogenmod’s site itself because of this

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.