Unbeliebter Sport

Fragen Sie mal eine Hausfrau, welchen Teil der Wohnung sie mit der wenigsten Begeisterung putzt. Mit Sicherheit wird sie antworten: das Bad. Es gibt wohl wenig Ecken in einer durchschnittlichen Wohnung, wo man sich beim Hausputz so anstrengen muss. Die Krönung ist dann die Badewanne und die Dusche. Es reicht ja schon, dass groß sind, sie sind auch noch tief. Das bedeutet, man muss sich beim Putzen bücken und strecken. Nicht gerade die beste Voraussetzung für gesunde Bandscheiben. Man tut sich selbst etwas Gutes, wenn man bei der Renovierung des Badezimmers eine der Badewannen kauft, die in dieser Hinsicht etwas pflegeleichter sind, als die bisherigen Modelle, die man üblicherweise in Badezimmern findet. Es lohnt sich, und der Rücken wird sich dafür bedanken, wenn man die verschiedenen Badezimmerserien im Sanitärfachhandel kritisch und genau anschaut, bevor man sich entscheidet. Es gibt nämlich Hersteller, die genau auf dieses Problem Rücksicht genommen haben. Die Laufen Pro Serie ist beispielsweise eine der Alternativen, bei der man mit Sicherheit Badewannen findet, die leicht zu reinigen sind. Dieser Aspekt ist nicht zu unterschätzen. Man lässt sich ja leicht blenden von Design und Farbe und sonstigem Schnickschnack. Im Alltag stellt sich dann aber heraus, ob die Badewanne aus der vielseitigen auch den praktischen Anforderungen genügt. Es gibt nämlich nichts, das ärgerlicher ist, als wenn man eine teure Badewanne gekauft hat, und diese nicht benutzt, um sich die Anstrengung des Putzens zu sparen. Genauso schlecht ist es, wenn man nach dem Putzen schon weder reif für en Vollbad wäre. www.pro-essay-writer.com

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.