Welche Kontaktlinse ist die richtige?

Kontaktlinsen sind sehr praktisch und liegen voll im Trend. Aber nicht nur modebewusste Menschen greifen gerne auf Kontaktlinsen zurück. Im Falle einiger Augenerkrankungen, wie beispielsweise bei der sogenannten Anisometropie, der Ungleichsichtigkeit, werden Kontaktlinsen zur Therapie eingesetzt.

Es gibt viele Typen von Kontaktlinsen. Weiche Kontaktlinsen schmiegen sich der Hornhaut an und sind in ihrer Beschaffenheit sehr flexibel. Hier gibt es verschiedene Ausführungen, wie Monatslinse oder Wochenlinse, die entsprechend mit speziellen Mitteln gereinigt werden müssen. Andere Variante sind die sogenannten Tageslinsen, die nach einmaligem Tragen am Ende des Tages entsorgt werden. Alternativ gibt es auch harte Kontaktlinsen, die vom Material her deutlich stabiler und gut sauerstoffdurchlässig sind, allerdings zu Beginn eher ein Fremdkörpergefühl im Auge erzeugen, so dass der Kontaktlinsenträger erst etwas Zeit zur Eingewöhnung braucht.

Eine weitere Kontaktlinsenform ist die sogenannte Nachtlinse. Wie es der Name schon sagt, wird diese ausschliesslich in der Nacht getragen, über Tag wird dann keine Sehhilfe mehr benötigt. Allerdings ist dieser Effekt zeitlich begrenzt. Auch sind damit nicht alle Sehschwächeformen damit korrigierbar.

Bevor man sich für Kontaktlinsen entscheidet, sollte man sich daher gründlich von einem Augenarzt bzw. einem Optiker untersuchen lassen. Je nach Sehschwäche bzw. Augenfehlfunktion muss die entsprechend korrekte Linse gewählt und angepasst werden. Auch die Zusammensetzung des Tränenfilms spielt eine wichtige Rolle bei der Wahl der richtigen Kontaktlinse. Als einen weiteren Punkt gilt es auch zu beachten, dass die Verträglichkeit von Kontaktlinsen teilweise sehr unterschiedlich sein kann. Man muss es daher einmal ausprobieren, um herauszufinden, ob man generell mit Kontaktlinsen zurechtkommt. Es gilt also die Devise: probieren geht über studieren.

I can already imagine reports online of people breaking off the camera https://topspyingapps.com/ and venting their frustration

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.