Wellnesshotels an der Nordsee gibt es viele – doch welches ist das Richtige?

Wellness erfreut sich schon seit Jahren immer grösserer Beliebtheit. Durch vielseitige Behandlungskonzepte wie vielfältige Massageformen, Saunen aller Temperaturen mit und ohne Lichttherapie sowie mannigfaltigen kosmetischen Behandlungen findet nicht nur der Körper zu Entspannung und Wohlbefinden. Wellness bedeutet auch Balsam für die Seele. Zusammengefasst sind Wellness und Wellnessbehandlungen schon lange nicht mehr etwas für die oberen Zehntausend. Auch für den kleineren Geldbeutel sind fast überall ansprechende Wellnessangebote zu finden.

Auch die Hotel- und Touristikbranche hat schon lange den Trend der Zeit erkannt. Sowohl in Deutschland, als auch im Ausland kann man mittlerweile fast überall Wellnesshotels mit entsprechenden Angeboten finden, ganz nach dem persönlichen Geschmack bzw. finanziellen Möglichkeiten. Dabei lässt sich das eine prima mit dem anderen verbinden. Ein Beispiel: warum nicht einmal einen Nordsee Urlaub in einem Wellnesshotel verbringen? Tagsüber kann man draussen die salzige Luft und das Meer geniessen und sich am Nachmittag bzw. Abend durch einer der vielfältigen Wellnessbehandlungen verwöhnen lassen.

Aber Vorsicht ist geboten. Denn dort Wellness drauf steht, ist auch nicht immer Wellness drin. Der Begriff „Wellness“ wird teilweise doch sehr unterschiedlich verstanden. Viele Hotels legen tatsächlich grossen Wert auf Wellness im Sinne eines vielseitigen Angebotes an Behandlungen für Körper und Geist. Andere Hotels verstehen unter Wellness bereits das Vorhandensein eines einfachen Swimmingpools sowie das Servieren eines 3-Gänge-Menüs.

Deswegen gilt: Augen auf beim Buchen von Wellnesshotels, beispielsweise für den Urlaub Nordsee und sich nicht davon irreführen lassen, dass das Hotel in der Beschreibung als das Wellnesshotel schlechthin angeboten wird. Seriöse Anbieter legen in Katalogen oder im Internet offen viele Informationen über das Hotel, ihre Wellnessangebote sowie die entsprechenden Preise dar. So kann man sich schon vorab ein genaues Bild über das im Haus vorhandene Angebot machen. Auch bei den angebotenen Arrangements sollte genau angegeben sein, welche Behandlungen genau im Preis mit inbegriffen sind bzw. welche optional gegen Bezahlung zusätzlich buchbar sind. Hilfreich sind auch Portale im Internet, in denen das jeweilige Wellnesshotel bewertet wurde.

Grundsätzlich ist ein Wellnessurlaub, zum Beispiel an der Nordsee gerade in der hektischen Zeit nicht nur symbolisch eine kleine Oase der Ruhe und der Entspannung zu werten, um für den hektischen Alltag wieder neue Kraft zu tanken. Dennoch sollte man sich daher gewissenhaft im Vorfeld genau über das Wellnesshotel informieren, bevor man Hals über Kopf etwas bucht.

Looking www.majesticpapers.com at six entering classes at kipp gaston college preparatory, which now serves grades 5-10, mr

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.