Werbebanner

Jeder kennt die Werbebanner. Da das ROI Modell I auch bei der passenden Marketingstrategie Banner verwendet, müssen allerdings die Werbebanner unterschieden werden. So zählen auf der einen Seite die Werbebanner zu der einfachsten Marketingstrategie allerdings auf der anderen Seite zu der umstrittensten Strategie. Hier werden neben den eingebundenen Werbebannern, welche durch einen Bannertausch oder Sponsoring in eine fremde Seite eingebettet sind, zu einer Zielgruppengerichteten Marketingstrategie. Wird hingegen der Werbebanner blind geschaltet, wird von dem sogenannten Blindmarketing gesprochen, da die Erscheinung der Einblendungen und angesprochenen Kunden nicht beeinflusst werden kann. Um einen Werbebanner sinnvoll einzusetzen, sollte zuvor verschiedene Vorbereitungen geplant werden, die neben den normalen Werbebannern die Gestaltung, Platzierungen und Strategie betrifft. Beim Webdesign sind die entsprechenden Konzepte zu berücksichtigen.
Bei den Werbebannern, die man zwischen Zielgruppen auch für das blinde Marketing einsetzt, müssen bei dem Zielgruppengerichteten Einsatz bestimmte Voraussetzungen erfüllen. So werden neben den bestimmten Maßen für die eingebundenen  Werbebanner, muss auch bestimmte rechtliche Hinweise nach dem TDG TSG sowie anderen Gesetzen eingehalten werden. So dürfen z. B. in den Werbebannern grundsätzlich keine Jugendgefährdeten Inhalte eingeblendet werden. Handelt es sich bei den Werbebannern allerdings um „blinde Werbung“ können diese durch verschiedene Schutzmechanismen blockiert werden, welche allerdings auf der Seite des Werbers den Erfolg dieser Werbung einschränken kann. Da die Werbebanner auch in den Preis der Werbekampagne eingebunden werden müssen, sollte je nach Form der Strategie der Platzierung des Werbebanners auch über eine passende Provision nachgedacht werden, die das einbinden auf einer fremden Internetseite befürwortet. So kann auf Grund dieses eingebundenen Werbebanners ein kleineres Zusatzgeschäft erkannt werden. Des Weiteren kann durch den Werbebanner der Markenname angekurbelt werden, wenn der Werbebanner überwiegend Zielgruppengerichtet angeboten wird.

The market for jewelry and pottery was brisk, but the more than 50 recruiters from school districts often seemed to attract little https://essaysheaven.com/ interest, even when they offered high salaries and stipends to attract bilingual teachers to their schools

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.