Zu einem günstigeren Stromanbieter wechseln und viel Geld sparen

Die Katastrophe des Atomwerks im japanischen Fukushima hat die ganze Welt in einen Schockzustand versetzt und lange beherrschte kaum ein anderes Thema tagelang die Medien. Die Abhängigkeit der Industriestaaten von Atomkraft, aber auch ihre Unberechenbarkeit hat nun auch die Politik wieder auf den Plan gerufen. Es ist nun beschlossene Sache, sich in Deutschland nach und nach aus der Atomenergie und damit auch aus der Stromhaupterzeugung durch Atomkraft zurückzuziehen.

Viele Verbraucher haben den Atomgau in Fukushima zum Anlass genommen, bereits jetzt schon auf alternative Stromenergiequellen umzusteigen und den Stromanbieter wechseln. Wind-, Wasser- und Solarenergie ist aber lange vor diesem Ereignis nicht nur etwas für den klassischen „Öko“. Doch ähnlich wie der Markt der Telekommunikation ist auch der Strommarkt von verschiedenen Anbietern überladen und für den Normalverbraucher oft nur sehr schwer zu überschauen. Da gerade seit Fukushima die Angebote alternativer Stromanbieter sich geradezu vervielfacht haben, macht es auch hier Sinn, die verschiedenen Stromanbieter nach Angebot und Preis genauer unter die Lupe zu nehmen und einen Strompreisvergleich zu machen.

Je nach persönlichem Geschmack kann man auf den verschiedenen Preisvergleichportalen unterschiedliche Sucheinstellungen vornehmen. Beispielsweise, ob man einen Stromanbieter mit regionalem Sitz oder ob man eher einen überregionalen Stromanbieter wählen möchte. Auch kann man die Anbieter nur nach bestimmten Stromquellen wählen, wie beispielsweise ausschliesslich Wasserkraft. Dann kann man anhand einer alten Rechnung seinen aktuellen bzw. künftigen Stromverbrauch nach Kilowattstunden schätzen und sich entsprechend den für seine Bedürfnisse günstigsten Stromanbieter heraussuchen. Unterschiede gibt es – ähnlich wie bei Mobilfunkverträgen – auch Stromanbieterverträge mit langen Laufzeiten, aber auch Verträge mich kürzeren Laufzeiten. Auch unterschiedlich lange Kündigungsfristen sind mittlerweile keine Seltenheit mehr und können mitunter auch eine Entscheidungshilfe bzw. je nachdem, auch eine Qual bei der Wahl des richtigen Stromanbieters sein.

Neben den vorgenannten Kriterien können aber auch andere Rahmenbedingungen eine zusätzliche attraktive Komponente bei der Wahl des neuen Stromanbieters sein. Beispiele dafür sind Rabattprogramme wie PAYBACK oder Sonderkonditionen für Kunden, die bei bestimmten Versicherungsgesellschaften versichert sind und beim Stromanbieter als „Partner“ entsprechende Vergünstigungen geniessen.

Man sieht also, dass die Zeiten des Strommonopolismus und der Preisgebundenheit des Kunden schon lange vorbei sind. Wer also auf „grünen Strom“ setzen, aber auch sein Geld festhalten möchte, sollte über einen Stromanbieterwechsel nachdenken.

However, on the software front, the google https://besttrackingapps.com/catch-a-cheater-app-for-android soldier wants to become a general

2 Reaktionen zu “Zu einem günstigeren Stromanbieter wechseln und viel Geld sparen”

  1. Bow Window Mississauga

    Bow Window Mississauga…

    403 Forbidden…nn1

  2. game fishing lures online

    game fishing lures online

    Zu einem günstigeren Stromanbieter wechseln und viel Geld sparen | Ihr Artikeldienst pr24.benn1

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.