Zeitarbeit

Die Zeitarbeit ist ein Instrument, das gerade in Zeiten steigender Konjunktur und ansteigender Nachfrage bevorzugt verwendet wird. Es ermöglicht Unternehmen, auf zeitlich flexible Mitarbeiter zugreifen und vorübergehend engagieren zu können, ohne diese direkt fest einzustellen. Sollte das Auftragspensum dann wieder abnehmen, sind keine Kündigungsfristen einzuhalten. Zeitarbeiter und Zeitarbeiterinnen sind bei einer Personaldienstleistung unter Vertrag und werden an interessierte Firmen vermittelt. Die meisten Personaldienstleistungen stehen dafür mit unterschiedlichen Firmen im Dialog. Wenn das Unternehmen mit den Leistungen der vermittelten Zeitarbeiter zufrieden ist, wird die Firma auch weiterhin diese Personaldienstleistung in Anspruch nehmen. Das Gehalt des Arbeitnehmers wird von der Personaldienstleistung ausgezahlt, die wiederum vom Unternehmen bezahlt wird. Auch wenn gerade keine Firma den Mitarbeiter anfragt, bekommt dieser über die Personaldienstleistung sein normales Gehalt.
Personaldienstleistungen gibt es inzwischen in jeder Stadt. Sie vermitteln sowohl Bürokräfte wie auch Fachleute und Lagerarbeiter. Jeder Mitarbeiter der Personaldienstleistung kennt die möglichen Einsatzgebiete der Mitarbeiter und kann ihn daher an die jeweiligen Firmen vermitteln.
Zeitarbeit in Deutschland ist in den letzten Jahren teilweise auf Arbeitnehmerseite unbeliebt geworden. Hauptsächlich aufgrund unausreichender Bezahlung und deutschlandweit geforderter Einsatzbereitschaft, wurde Kritik gegenüber Personaldienstleistungen ins Visier genommen.
Aber Zeitarbeit hat auch hervorstechende vorteilhafte Seiten. Sehr viele Arbeitssuchende, vor allem so eben ausgebildete Jugendliche oder im gehobenen Alter, haben zum Teil nur selten noch eine Chance, eine direkte Festanstellung zu bekommen. Zum einen werden sie nur auf Probe eingestellt oder bekommen blos einen zeitlich eingeschränkten Arbeitsvertrag. Auch solche Arbeitssuchende, die in einen fachfremde Beruf als Quereinsteiger beginnen möchten, wird es nicht leicht gemacht. Zudem existieren in den meisten wirtschaftlich schwachen Räumen in Deutschland nur wenige Arbeitgeber. Die Alternative zur Erwerbslosigkeit ist Zeitarbeit.
solche Arbeitssuchende, die sich als Angestellte auf Zeit vermitteln lassen, können bei ihren verschiedenen Tätigkeiten viele Kontakte knüpfen und können sich beruflich weiterentwickeln. Dabei fundieren sie ihre Wissensprofile und können neue Perspektiven kennenlernen. Vor allem junge Menschen ziehen hieraus Nutzen, schließlich nutzt jedes Unternehmen andere Praktiken und Maschinerien. Diese Arbeitnehmer werden es aufgrund ihrer daher erworbenen Fähigkeiten im weiteren Lebenslauf auch leichter haben, eine dauerhafte Anstellung zu erhalten.
Arbeiter bei Personaldienstleistungen werden von den Firmen je nach Auftragssituation geordert. Sie können so Ihre Fähigkeiten in der Praxis unter Beweis stellen. Benötigt die Firma anschließend, aufgrund hoher Auftragsvolumina, feste Angestellte, wird sie sicher auf die Arbeitnehmer zurückkommen, die bereits durch die bisherige Arbeit auf Zeit bekannt sind. Insofern ist Zeitarbeit auch eine Chance, auf lange Sicht eine dauerhafte Anstellung zu bekommen.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.