Ein Blind Date als Seitensprung

Vielen Menschen denen in ihre Beziehung etwas fehlt, sind auf der Suche nach einem kleinen Abenteuer und suchen den besonderen Reiz in einem Seitensprung. Ein ganz besonderes Abenteuer scheint dabei ein Seitensprung zu sein, bei dem man den anderen nicht kennt. Hierbei gibt es mittlerweile allein im Internet unzählige Möglichkeiten. So lernen viele über den Chat oder das Telefon einen Menschen kennen, der ihnen ungemein sympathisch ist und mit dem sie nun eine Nacht oder ein Wochenende verbringen möchten. Die Voraussetzungen für ein Blind Date sind in diesem Fall perfekt. Allerdings bringt ein solches Blind Date auch ein immens großes Risiko mit sich und auch eine gewisse Gefahr, denn immerhin kennt man denjenigen kaum und weiß von ihm wohl auch nur das Notwendigste. Auf Grund dessen sollte vor dem eigentlichen Blind Date wenigstens die beste Freundin oder der beste Freund darüber informiert werden. Dies ist vor allem für den Ernstfall sehr wichtig. Es ist so zum Beispiel empfehlenswert, wenn man während des Treffens mit der Vertrauensperson einige Kontrollanrufe vereinbart und ihr vorher die wichtigsten Informationen, wie zum Beispiel den Ort des Treffens nennt. Das gleiche gilt auch für Männer. So gab es in der Vergangenheit schon Fälle bei denen das Treffen zu den wunderschönsten Stunden in der letzten Zeit geworden ist und man nach geraumer Zeit eine Mail bekam, in der man erpresst wurde. Möchte man niemand aus dem Freundes- oder Bekanntenkreis darüber informieren, gibt es im Internet die Möglichkeit sich bei einem Internetsecurity – Service für Blind Dates anzumelden.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.