Der Sofortkredit fürs Auto

Die Möglichkeiten, wenn man dringend und schnell Geld braucht, sind begrenzt. Die meist genutzte Möglichkeit ist sicherlich der Gang zur Bank und die Aufnahme eines Kredits oder eines Darlehens. Doch das klappt nicht bei jedem, der das gerne möchte. Der Grund liegt einerseits in der Bonität. Wenn jemand zu wenig verdient oder einfach zu viele Ausgaben im Verhältnis zum Verdienst hat, dann verweigert die Bank solche Kreditanfragen oft. Auch wenn ein negativer Schufaeintrag besteht, wird es keinen Kredit geben. Zwar hat jeder noch die Möglichkeit, einen schufafreien Kredit zu bekommen, dieser geht allerdings über ausländische Banken und ist mit einer Summe im unteren Tausenderbereich nicht gerade üppig. Wird mehr Geld benötigt, dann sollte man sich keinesfalls auf unseriöse Angebote und Versprechungen einlassen, sondern eher den Pfandkredit wählen. Diesen Kredit gibt es nicht bei der Bank, sondern im Pfandleihhaus. Dabei wird ein Gegenstand versetzt, also abgegeben. Dafür erhält man einen gewissen Betrag. Dieser liegt natürlich unter dem des eigentlichen Wertes, denn wenn der Besitzer nach einer gewissen Zeit den Gegenstand nicht abholt, dann darf ihn das Pfandleihhaus versteigern bzw. verkaufen und kann dadurch mehr Geld herausholen, das heißt, das Leihhaus macht keine Verluste. Besonders gern genommen sind Leihhäuser, die Autos als Pfand nehmen. Der Grund: je nach dem Wert des Autos erhält man hier eine höhere Summe, als mit einer Goldkette oder sonstigen Wertgegenständen. Für alle, die eine größere Summe brauchen ist das also die beste Möglichkeit. Das KFZ Pfandleihhaus bietet dabei hohe Summen von bis zu 80 Prozent des jeweiligen Zeitwertes an. Auch die Möglichkeit, sein Auto weiter zu fahren, besteht.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.