Zahngold kann zu Geld werden!

Jeder von uns hat irgendwo seine alten gezogenen Zähne herumliegen, allerdings nur, wenn sie eine Goldfüllung hatten oder wenn der ganze Zahn aus Gold besteht. Meistens hat man das Edelmetall vom Zahnarzt in ein kleines Tütchen gepackt bekommen, das wurde zu Hause irgendwo hingelegt und bei der nächsten Aufräumaktion kommt es wieder zum Vorschein. Dabei liegt damit bares Geld in der Schublade herum, denn es gibt doch Firmen, die mit Goldankauf Werbung machen. Die Abwicklung ist ganz einfach und gelingt auf dem Postweg. Die Unternehmen, die Goldankauf betreiben, bieten eine völlig unkomplizierte und sehr seriöse Vorgehensweise an. Der Kunde muss lediglich ein Formular ausfüllen, das er der Sendung mit dem Zahngold beilegt. Alles wird möglichst luftgepolstert verpackt und zur Post gegeben. Als nächstes erhält man eine Mitteilung darüber, wie viel das Zahngold wert ist und wenn der Verkäufer damit einverstanden ist, bekommt er den Gegenwert für seine eingeschickte Ware unbürokratisch auf das Konto überwiesen. Einfacher geht es wohl nicht, die Schätze zu Geld zu machen, die ansonsten ungenutzt und vergessen in der Schublade liegen bleiben würden. Vielleicht finden sich ja auch noch ein paar abgerissene Goldkettchen oder ein einzelner Goldohrring, weil der andere verloren ging. Das kann alles in die Tüte mit dem Zahngold, welche an die Goldankauf Firma geschickt wird. Es gibt auch keinen Grund für Bedenken. Die Firmen in dieser Branche sind eigentlich allesamt seriös. Spätestens dann, wenn der Gegenwert von Zahngold und Bruchgold auf dem Konto als Eingang verbucht wird, sind alle Bedenken zerstreut. Die meisten Kunden nehmen diesen Service nach dem ersten Mal dann öfter in Anspruch.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.