Die Forschung der Stammzellen

Stammzellen besitzen die außergewöhnliche Besonderheit sich in irgendeine Zelle des Körpers verwandeln zu können. Mit Hilfe der enormen Wandlungsfähigkeit können die Wissenschaftler einige gesunde Körperzellen züchten, die nach dem Beginn einer Erkrankung zum Einsatz kommen und den Betreffenden eine Besserung des Zustandes verschaffen oder sogar eine vollständige Heilung begünstigen. Die embryonalen Zellen bekommen die Stammzellenforscher aus einer befruchteten Eizelle. Sie besitzen ein beachtliches Differenzierungspotenzial und begünstigen folglich die Nachbildung des kompletten Organismus. Die Forschung an diesen Zellkulturen ist aber ethisch überaus fraglich. In Deutschland kann man einzig an den importierten Zellen forschen. Die andere Form der Stammzellen bekommen die Stammzellenforscher aus der funiculus Umbilicalis (Nabelschnur). Bezüglich ihrer Struktur, Prozesse der Heilung wirkungsvoll unterstützen zu können, werden diese Zelltypen als eine Art „Reserve“ im Notfall verwendet. Die Tätigkeit dieser Zellen liegt vorrangig in der Bildung von diversen Typen von Körperzellen, die die Reparatur des beschädigten Gewebes übernehmen. Dadurch ist es empfehlenswert, wenn die Jungeltern die Stammzellen Haut aus der Nabelschnur ihres gerade auf die Welt gekommenen Baby extrahieren lassen, um bei einer gesundheitlichen Schwäche ihrem Baby eine Besserung möglich zu machen. Mit Hilfe der immensen Forschungsfortschritte ist es momentan möglich adulte Stammzellen ebenfalls aus der Cutis (Haut) zu extrahieren. Bei dieser fast risikofreien Methode wird ein kleines Hautstück abgeschnitten und anschließend in jede willkürliche Körperzelle umgebildet. Es existiert kein Wagnis bei diesem Verfahren, da die aus den Stammzellen entwickelten Körperzellen vom Patienten selber stammt. Dieses neue Verfahren ermöglicht jedem Interessenten eine mühelose Stammzelleneinlagerung, auf die man im Krankheitsfall greifen kann. Die Stammzellenbehandlung kann insbesondere bei Verbrennungen der Haut die unverzügliche Besserung beschleunigen. Ebenfalls bei Erkrankungen wie Diabetis können die Schmerzen der betreffenden Person abgeschwächt werden. Bei den Betreffenden, die unter Herzerkrankungen leiden, fördert der Einsatz der Stammzellentherapie die typischen Regenerationsprozesse. In den letzten Jahren wurden ebenfalls richtungsweisende wissenschafliche Erkenntnisse bei der Behandlung von Gelenkproblemen mit diesen Zellen gemacht. Ebenfalls Verletzungen der Knochen könnten durch die Verwendung der Stammzellen schnell verbessert werden. Bei einer Fraktur der Knochen ist es möglich eine Besserung mit der Stammzellenbehandlung zu erhalten. Selbst den Schlaganfall-Patienten kann mit der Stammzellenbehandlung geholfen werden. Bei der Behandlung werden Gehirnnervenzellen angeregt, die falschen Rexlexbewegungen nach dem Beginn eines Schlaganfalls verhindern können.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.