Fältchen? Lieber nicht! Diverse Verfahrensweisen im Kampf gegen die sichtbaren Alterung

Egal wie gesund und bewusst man in der Jugend gelebt hat: eines Tages beginnt jedes Gesicht alt zu werden beziehungsweise verliert an Elastizität, bis sich letztendlich unschöne Hauteinkerbungen bilden. In einer Umgebung, in der jugendliches Aussehen und Attraktivität einige der wichtigsten Maßstäbe überhaupt sind, haben es Personen mit tiefen Falten jedoch sehr schwer. Besonders, wenn die Fältchenbildung früher anfängt als gewöhnlich und man dadurch älter eingeschätzt wird, als es eigentlich der Fall ist, kratzt dies heftig am Ego. Einige Personen können es jedoch nicht einfach akzeptieren, dass ihnen Mutter Natur so einen Streich gespielt hat und suchen deshalb nach wirkungsvollen Behandlungsmethoden, um so die tiefen Falten für einen bestimmten Zeitraum loszuwerden. Eine jener Möglichkeiten ist zum Beispiel die Behandlung des erschlafften Gewebes mit Botox. Bei der Botox Behandlung wird dem Patienten Botox unter das Hautgewebe gespritzt. Botulinumtoxid entsteht im Freien durch ein Bakterium, das häufig totes Fleisch befällt. In der ästhetischen Chirurgie wird das Toxikum dazu benutzt einige Muskeln im Gesicht still zu legen, die für die Entwicklung von Fältchen verantwortlich sind. Das Empfinden in dieser Zone wird bei jener Injektion des Toxins allerdings nicht beeinträchtigt und bleibt 100% bestehen. Eine andere Methode zur Fältchenbehandlung ist die so beizeichnete Radiage Diese Behandlungsmethode wird meist ebenfalls als Radiofrequenztherapie betitelt. Hierbei wird das Gewebe unter den entsprechenden Falten vorsichtig erhitzt, derweil die Hautoberfläche mit einem erkaltenden Gel behandelt wird. Der starke Temperaturunterschied inmitten Hautinnenseite- und Epidermisaußenseite führt schließlich dazu, dass sich das Gewebe zusammenzieht. Durch jene Kontraktion wird vermehrt Kollagen produziert, ein Protein, welches für die Frische und Spannkraft des Gewebes verantwortlich ist und mit dem Älterwerden immer seltener produziert wird. Der Erfolg der Radiofrequenztherapie ist im Normalfall schon nach dem ersten Termin sichtbar. Normalerweise hält das Ergebnis der Radiage mehr als drei einhalb Jahre an, darauf muss die Behandlung wieder gemacht werden. Besonders positiv ist bei der Radiagebehandlung, dass die Hautschicht selber nicht verletzt wird und die Behandlung genau dosierbar ist. Also eine sehr sanfte Methode im Kampf gegen Falten. Angebote zur Behandlung von Falten gibt es ohne Frage überall, Experten jedoch raten zur Faltenbehandlung Köln.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.