Leicht Reinigung bei wasserlosen Urinalen gegenüber WC Becken!

Die wasserlose Urinale kann man mit dem Wassergespülten WC Becken nicht vergleichen werden. Stark im kommen sind solche Urinale die es sozusagen bis heut nur spärlich gibt. Diese sind stark im Kommen aber immer noch nicht allzu weit verbreitet. Dieses wasserlose Urinal hat einen so genannten Geruchsverschluss wo bei anderen Urinalen normalerweise Wasser steht um den Geruch zu verhindern wurde hier eine biologische abbaubar Sperrflüssigkeit aufgefüllt. Da der Urin schwerer ist wie diese Flüssigkeit kann dieser ungehindert ablaufen und es kommt erst gar nicht zu der lästigen Geruchsbildung auf der Toilette. Da keine Spülung hier betätig werden muss wird auch jede Menge Wasser eingespart. Die Hygiene hat sich bei Modellen von wasserlose Urinale durch diese Sperrflüssigkeit stark verbessert und spart mindestens pro Toilettenbenutzung ca. drei Liter Wasser ein gegenüber einem normalen WC Becken. Wichtig ist das, das gewählte Material wie Porzellan und Kunststoff eine glatte Oberfläche hat, damit Ablagerungen von Bakterien, Keimen und Schmutz keine Chance mehr haben. Somit können diese wasserlose Urinale leicht und ohne aggressiven Reinigern leicht gesäubert werden, es bedarf meist fast nur eines guten Desinfektionsmittel, im Unterschied zu den WC Becken die nach wie vor auf gute Reiniger nicht verzichten können und viel aufwendiger in ihrer Reinigung sind.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.