.name Domain

Wer wollte nicht schon immer mal einen Webauftritt mit dem eigenen Namen haben? Viele und das ist seit Dezember 2001 mit der speziell erschaffenen gTLD .name möglich. Besser gesagt: Es ist sogar gefordert bei der Einrichtung einer .name Domain einen Namen, Künstlernamen oder ähnliches zu wählen. gTLD steht für generische Top – Level – Domain. Verwaltet werden diese speziellen Domains von zwei Stellen. Zum einen die ICANN, erreichbar unter www.icann.org/udrp/ und zum Anderen und in der Hauptsache von dem Unternehmen dotname, erreichbar unter www.gnr.name/, wobei das gnr für Global Name Registry steht. Eine Domain erfordert mindestens 3 Zeichen und darf maximal 63 Zeichen enthalten. Im Gegensatz zu anderen Domains läuft der Registrierungsprozess sehr schnell ab. Innerhalb weniger Stunden ist eine .name Domain bereits verfügbar Seit 2006 sind im Namen auch Umlaute möglich. Diese TLD ist, obwohl sie schon seit einigen Jahren verfügbar ist, so gut wie unbekannt unter den Benutzern des Internets. Viele nutzen Ihren Namen in Verbindung mit anderen Endungen. Deutlich erkennbar ist die Entwicklung daran, dass deutlich später eingeführte Domains schon jetzt mit den Registrierungen weit vor der .name Domain liegen. Auf der anderen Seite kann ein Run wie auf andere Domains nicht erwartet werden, da die tatsächliche Nutzung nur im Privatkundensegment liegt und die Nachfrage dahingehend von Natur aus schon geringer ist, als im Geschäftskundensegment.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.