Was man bei der Bildsuche beachten muss.

Heute wird ein Großteil der Geschäfte über das Internet abgewickelt. Geschäftspartner kennen sich oftmals nur via Email. Das persönliche Gespräch findet nur noch bei Fragen statt, die per Email nicht so gut geklärt werden können, und auch die Geschäftstreffen werden immer seltener. Neue Geschäftskontakte werden dabei auch geknüpft.

Oftmals findet eine Geschäftsbeziehung ihren Anfang durch die Eingabe eines bestimmten Begriffs in einer Suchmaschine, wo man anschließend eine Reihe von Internetpräsenzen angezeigt bekommt. Via Kontaktformular auf der Internetseite kommt es dann oftmals zum ersten Emailkontakt und nicht selten zu einer dauerhaften Geschäftsbeziehung.
Durch die Verlagerung des Geschäftslebens ins Internet ergeben sich aber auch neue Rechte und Pflichten für den Einzelnen.

Neben der Suche nach Geschäftskontakten kann man aber auch im Internet sich auf eine Bildersuche begeben, zum Beispiel wenn man auf der Suche nach einem Bild für eine selbst gebastelten Geburtstagskarte ist. Hierbei ist zu beachten, dass insbesondere Bilder Recht von Dritten zur Grundlage haben. Das heißt auch wenn man ein Bild Suchmaschine einer Bildagentur nutzt, muss man hierfür unter Umständen eine Lizenzgebühr zahlen, um das Bild, auf das bei der Bildsuche die Wahl gefallen ist, herunterladen zu dürfen und auch nutzen zu dürfen. Ein Teil des Erlöses aus dem Umsatz mit den Bildern erhält dann der Fotograf der Bilder von der Bildagentur.

Andere Bild Suchmaschinen arbeiten hingegen mit einer anderen Konzeption. Sie stellen in ihrem Suchergebnissen zu Bildern lediglich Bilder bereit, die sich auf Webseiten von privaten, oder kommerziellen Anbietern befinden. An den Bildern selbst haben sie keine Rechte. Darauf wird in deren Nutzungsbedingungen hingewiesen.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.