Handy-Bundles – Für Null Euro?

Vielen Leuten kommt der Name „Bundles“ irgendwie bekannt vor, aber man weiß ihn oft nicht ganz richtig zu zuzuordnen. „Bündel“ ist die richtige Übersetzung für das englische Wort „Bundle“. Es sind Mobilfunk-Läden und Mobilfunk-Shops im World Wide Web, wo sie gegenwärtig oftmals verbunden mit Mobilfunk-Verträgen auftauchen. Neue Mobilfunk-Kunden sollen durch diese neue Strategie des Verkaufs, das Handybundle, angelockt werden. Aber was stellen diese Handy-Bundles genau dar?

An und für sich weiß jeder, der einen Handyvertrag hat, wie das allgemein abläuft. In einem Handy-Laden wählt man ein Mobiltelefon aus, und den Mobilfunk-Vertrag, der dazu gehört. natürlich soll dieser Handy-Vertrag auch für diesen Handy-Kunden auf dessen Bedarf abgestimmt werden. Differenzieren muss man dabei in erster Linie zwischen Vieltelefonierern und Wenigtelefonierern, welcher Vertrag dann letztlich zu einem passt, sieht man letztlich daran. Ein Mobiltelefon, das beim Vertragsabschluss nur einen symbolischen Preis kostet, erhält man beim Vertragsabschluss zusätzlich. Ohne Handyvertrag würde dieses Mobiltelefon selbstverständlich weitaus mehr kosten, aber über den Mobilfunk-Vertrag werden die Kosten für das Gerät abgetragen. Doch da der Mobilfunkmarkt stark umkämpft ist und die Konkurrenz nicht schläft, ist mit einem gewöhnlichen Handy niemand mehr zu locken. Um sich nun gegenüber den Mitbewerbern im Handy-Markt durchzusetzen, müssen bessere Marketing-Strategien her. Aber die müssen attraktiv sein, für den Handy-Anbieter, den Netzbetreiber, aber auch für den Handy-Nutzer. Das ist die Stelle, wo die so genannten Handy-Bundles in das Spiel kommen.

Das Motto, „im Bündel“ zu verkaufen, haben deswegen viele Mobilfunk-Shops. Warum auch nicht, wenn das die Attraktivität des Vertrags-Angebots und die Eventualität des Abschlusses eines Vertrags erhöht, attraktive und häufig gekaufte Artikel in einem Set anbieten? Wobei hier die Zweifel der Handy-Kunden den einzigen Minuspunkt darstellt. Angebote wie eine Nintendo Wii zuzüglich Handy, einen TFT-Fernseher plus Handy oder andere Produkte plus Handy, die man für 0 Euro erhalten soll, diese Tatsache ist offensichtlich nur schwer zu glauben. Natürlich trügt dieser Schein, selbst wenn das im ersten Moment wirklich wie eine Falle wirken mag. Die angebotene Ware gibt es, wenn auch nur unter der Prämisse, dass bestimmte Verträge abgeschlossen werden, wirklich für 0 Euro, da gibt es keinen versteckten Minuspunkt. Sozusagen bezahlt man einen teureren Grundtarif, der somit die Refinanzierung der Produkte im Bundle abdeckt. In jedermann Fall lohnt sich für Leuten die viel telefonieren ein Bundle, für Wenigtelefonierer werden aber auch Bundles angeboten, die passen. Nur wenn Leute die wenig telefonieren einen hohen Vertrag abschließen, selbst aber kaum telefonieren, dann ist ein Handybundle meist ein Nachteil. Die Bundleprodukte ohne einen Mobilfunk-Vertrag selbst anzuschaffen, wäre in einem solchen Fall besser gewesen.

Demnach ist der Vertragsabschluss für ein Handy-Bundle eine gute Angelegenheit, wenn der Einzelne sein Telefonverhalten richtig einzuschätzen weiß. Warum sollte man also Hunderte von Euro für einen Laptop ausgeben, wenn man einen Handy Bundle Laptop auch für keinen einzigen 1000 Euro Kredit bekommt. Außerdem bieten viele Mobilfunk-Läden und Online-Handygeschäften die Kombination unterschiedlicher Verträge der Netzbetreiber T-Mobile, Vodafone, 02 oder E-plus mit unterschiedlichen Handy-Bundles an. Wenn man seinen Gerätepark aufstocken will, kann man also recht einfach an sein persönliches Handybundle kommen. Man findet im Web Portale, die es als ihre Aufgabe ansehen, dass Sie die besten Angebote für Handybundles online zu präsentieren. Um den Kunden damit auf dem Laufenden zu halten, gerade in Bezug auf die besten Bundleangebote.

Ein Handy-Vertrag ist deshalb heutzutage schon viel mehr wert als noch vor geraumer Zeit. Da man alle in einem Bundle angebotenen Waren auch wirklich bekommt, ist Vorsicht eigentlich völlig nicht begründet. Die meisten Verträge erlauben es, das Mobilfunk-Netz selbst auszuwählen. Da die Art des Vertrages oftmals schon bestimmt ist, sollte man vorsichtig sein bei deren Wahl. Damit man nicht einen Vertrag abschließt, der nicht auf den eigenen Bedarf ausgelegt ist.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.