J Brand-Jeanstrend aus den USA

Die USA sind schon seit langem ein Maßstab im Bereich Mode. Hollywood Stars tragen das, was der „normale“ Bürger später auch tragen möchte.

Farben, Schnitte und Formen orientieren sich an dem was vorgegeben wird.

Das 2005 in New York entwickelte Label J Brand, hat erfolgreiche Jahre hinter sich.

Wer seine Mode direkt an die begehrten Körper der Hollywood Stars bekommt, kann sich glücklich schätzen.

Jeff Rudes und Susie Crippen setzen mit dem Konzept „„classic and sophisticated jean” auf Qualität und besonders gute Verarbeitung.

Kate Moss und Cameron Diaz lieben den Style und nun ist er auch in Europa erhältlich.

Ob Business Meeting oder After Show Party, diese Jeans lassen sich wunderbar kombinieren.

Verzierte Nähte, eine super Passform und eine saubere Waschung machen jede Hose zu etwas ganz besonderem.

Sie zaubert eine unwiderstehliche Figur und jede Frau schmeichelt ihrem Aussehen.

Am 30.Oktober 2007 erhalten die beiden Designer Jeff Rudes und Susie Crippen die begehrte Auszeichnung

“Supima Denim Designer of the Year” in Los Angeles.

Die beiden Designer nahmen den Preis als Anlass ihre ehrgeizigen Pläne für das Jahr 2008 zu verkünden.

Nach dem sensationellen Erfolg ihrer letzen zwei Jahre streben sie an zwei weitere Labels auf den Markt zu bringen. Sie verzichten konsequent auf so genannten Schnickschnack und legen besonderes Augenmerk auf Details und außerordentlich hohe Verarbeitung.

J Brand ist die Erfolgsmarke des Jahres 2007 und sie werden sich garantiert steigern.

30 verschiedene Modelle, von der Röhrenjeans bis zur Schlaghose bieten ein breites Sortiment, aus dem sich für jede Frau etwas finden lässt.

Wir dürfen uns freuen, aber Februar 2008 soll die neue Sommerkollektion auch in Europa zu haben sein.

Julia Weise-Holtgräwe

webmaster@artikel-basis.com

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.