Alle Jahre wieder: eine neue Krawatte

Oh wie schön, eine Krawatte! Und die schöne Obstschale, wie entzückend! Kennen Sie diese Ausrufe unter dem Weihnachtsbaum, womöglich aus eigener Erfahrung? Sammeln Sie Krawatten oder Obstschalen? Ich nicht! Ich habe es so satt, zu Weihnachten irgendwelchen völlig überflüssigen und manchmal auch total geschmacklosen Tand zu bekommen. Da soll man mir doch lieber gar nichts schenken, das spart Ärger und Enttäuschung. Aber muss ich mich vielleicht auch kritisch an die eigene Nase fassen? Ich gebe es ja zu, dass ich auch schon irgendwelche Tischdeckchen verschenkt habe, Kristallvasen und – Krawatten! Also gut, das muss sich ändern. Nur wenn ich selbst nicht mehr so gedankenlos schenke, erhöhe ich die Chance, selbst ein bisschen mehr ausgefallen beschenkt zu werden, als bisher. So werde ich mich dieses Jahr auf die Suche machen, es muss doch möglich sein, nicht zu ausgefallen, aber dafür umso nützlicher zu schenken. Es muss aber nicht immer nützlich sein, was Freude macht. Ich denke, meiner Freundin werde ich dieses Jahr einen Gutschein aus der Parfümerie schenken, oder ich suche gleich nach ihrem Lieblingsduft. Meine Mutter lade ich ins Konzert ein, anstatt wieder zu irgendeinem hirnlosen Geschenkartikel zu greifen und meinem Vater schenke ich einen Gutschein für ein Fahrsicherheitstraining – mit einem leichten Augenzwinkern. Meinem Partner werde ich auf jeden Fall etwas ganz Besonderes schenken. Vielleicht ein Wochenende für uns beide im Wellnesshotel oder ich überreiche ihm einen Gutschein für eine Eintrittskarte bei seinem Lieblingsfußballclub. Da fällt mir schon noch was ein, aber ich garantiere, dass ich die Finger von jedem Geschenkartikel lasse, der einer Krawatte ähnlich sieht.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.