Beach Soccer – der etwas andere Fussball

Natürlich gibt es neben dem Fussball den wir alle aus dem Fernseher, dem Stadion oder dem heimischen Fussballplatz kennen noch andere Varianten des Fussballs. So entstand zum Beispiel der so genannte Futsal. Futsal ist mit dem hier bekannten Hallenfussball zu vergleichen nur das man ohne Banden und mit einem kleineren Ball spielt. Weiterhin spielt man Futsal auf Handballtore. Auch wenn einige Menschen von dieser Art Fussball zu spielen noch nie etwas gehört haben so gibt es unter anderem in Spanien eine richtige Profiliga und weiter wird sogar seitens der FIFA darüber nachgedacht, diese Sportart als richtigen Wettbewerb aufzunehmen.

Eine andere Art Fussball zu spielen ist bereits schon als richtiger Wettbewerb von der FIFA anerkannt worden. Es handelt sich um Beach Soccer. Wie der Name schon vermuten lässt spielt man Beach Soccer am Strand. Dies ist aber nicht unbedingt notwendig, denn wichtig ist nur, dass man auf Sand spielt. Dieser Tatsache ist es dann auch zu verdanken, dass man als Spieler keine Fussballschuhe benötigt. Ein Trainingsanzug ist meistens auch nicht notwendig, da am Strand meistens die Sonne scheint und die Temperaturen doch eher warm sind. Dennoch benötigt eine Beach Soccer Mannschaft einen Trikotsatz um einheitlich auftreten zu können.

Natürlich gibt es auch beim Beach Soccer eine Europameisterschaft und eine Weltmeisterschaft. Wie zu erwarten war sind die Gewinner meistens Länder wie Portugal, Brasilien oder Argentinien und Spanien. Dennoch konnten auch Mannschaften aus der Schweiz und der Ukraine den Titel in ein Land ohne Sandstrand mit direkter Meeranbindung holen.
Weiter gibt es sogar mehrere Nationale Liegen, wie zum Beispiel die Swiss Beach Soccer League aber auch in Deutschland richtet der Deutsche Beach Soccer Verband eine Meisterschaft im Beach Soccer aus.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.