Passiv fit werden – in jedem Alter

In allen Altersstufen voller Elan sein, agil und gesund bleiben – diese Überlegung ist tatsächlich nicht nur ein Begehren. Durch harte Arbeit lässt sich dies umsetzen und bringt eine Menge erfreuliche Ergebnisse mit sich. Der normale Weg geht über das traditionelle Trainieren der Ausdauer und Muskeln ohne großartige technische Hilfsmittel. Joggen beispielsweise trainiert die Muskulatur zufriedenstellend, ist gut für das Herz und verlängert die Erwartung im Bezug auf die Lebensdauer. Dieses Lauftraining ist einfach umzusetzen: ein paar dafür taugliche Laufschuhe und schon ist der sportlich Aktive präpariert fürs Training. Auch Sportbetätigungen mit anderen Menschen wie Fußball oder Baseball ist sehr gut für eine sportliche Betätigung geeignet, in Form zu bleiben. Jedoch nicht alle Sportwilligen haben Zeit für diese Form des Sportes. Darum hier mal einige Optionen zum aktiven Sport, bei denen sich eine für die Gesundheit förderndes Ergebnis keineswegs verneinen lässt. Ein Gymnastikball – von vielen auch Sitzball genannt – ist gut dazu geeignet, ohne eine Große Kraftaufwendung zu trainieren. Das kontinuierliche Gelichgewichtstraining und die optimale Verteilung des Körpergewichts auf diesem Ball hält die Muskulartur im Rücken gesund und eignet sich sehr gut, um Verspannungen jeglicher Art zu behandeln. Erwerben kann man solche Bälle überall, wo man Sportgeräte finden kann – an produzierenden und vertreibenden Firmen wird es nicht hapern. Wer zufrieden ist, in einer Sitzposition etwas für sein Wohlbefinden zu tun, der ist perfekt beraten mit dem von den Meisten bekannten Keilkissen. Dieses Kissen ermöglicht ein kerzengerades, flexibles Sitzen und entlastet den Körper zudem. Mit Hilfe dieser Sitzposition wird der Bereich des Rückens ideal trainiert – dies beugt den bekannte Schmerzen im Rücken ideal vor. Auch Sitzkissen im Allgemeinen sind gut zu verwenden, um in der normalen Sitzposition den Torso stabil zu halten und ein sogenanntes „bewegtes Sitzen“ möglich zu machen. Erhältlich sind diese Kissen ebenso wie Gymnastik- oder Sitzbälle in allen gut eingerichteten Sportfachgeschäften. Ein Ballkissen ist eine Abwanlung des Sitzkissens. Diese besondere Art ist rundlich geformt und besteht aus einem nachfedernden Werkstoff wie Gummi. Aus diesem Grunde kann das Kissen lästige Kreuz- bzw. Rückenschmerzen fix verschwinden lassen. Allerdings eignen sich die eben angesprochenen Kissen nicht als therapeutische Technik – diese Gegenstände sind nur als Hilfsgegenstand zu anderen Typen des Trainings zu verwenden bzw. sollen nur längeres Sitzen leichter machen. Letzten Endes lässt sich sagen, dass es eine Fülle an fortschrittlichen Sachen gibt, welche im Alltag eine – nachweisbar – für die Gesundheit positives Ergebnis erzuegen. Stöbern Sie einfach ein wenig im world wide web und Sie werden eine Vielzahl von den eben angesprochenen Dingen erhalten.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.