Handy Flatrate ins Ausland

Handy Flatrates zum Festnetz, zu einem bestimmten Mobilnetz oder in alle Netzen haben sich in letzter Zeit auf dem Markt etabliert. Man bezahlt als Kunde einen Pauschalpreis und kann dann je nach Angebot kostenlos in bestimmte Netze telefonieren. Bislang gab es dies nur innerhalb Deutschlands. Der bayerische Telefonanbieter HFO Telecom will mit seinem Tarif „HFO Home Europe“ in die Marktlücke stoßen und eine Handy Flatrate anbieten, mit der man auch außerhalb Deutschlands, zu einem Pauschalpreis telefonieren kann.

Das Angebot lautet wie folgt: Für einen Festpreis von 19,95 Euro kann man sowohl ins deutsche Festnetz, als in das europäische Ausland, Nordamerika und in die Türkei telefonieren. Die Flatrate gilt jedoch nur in der eigenen Homezone. Der HFO-Tarif läuft über Netz von 02, die Homezones sind nicht in ganz Deutschland verfügbar – und beschränken sich auf das Homezone Angebot von 02 Germany. Die Homezone ist maximal zwei Quadratkilometer groß.

                Telefonate in die Länder der EU, die Türkei als auch nach Kanada und die USA lassen sich künftig also pauschal abrechnen. Die Schweiz gehört also nicht dazu, da sie kein EU-Land ist. Während man sich in der Homezone befindet, zahlt man für Telefonate in das O2 Netz 19 Cent pro Minute und in andere deutsche Netze 29 Cent pro Gesprächsminute. Wenn man sich nicht in der Homezone aufhält, werden die Gespräche teurer.

Die Ortsvorwahl kann für die Homezonenummer übernommen werden und ist kostenfrei. Auch die Abfrage der Mailbox ist kostenlos – in der Homezone. Außerhalb der Homezone entstehen zusätzliche Kosten. Wenn das Paket inklusive eines Handys bestellt wird, fallen zusätzliche monatliche Kosten von fünf Euro sowie eine Bereitstellungsgebühr von 25 Euro an. Die Laufzeit des Vertrages beträgt 24 Monate

Das Angebot eignet sich also vor allem als Ersatz für einen Festnetzanschluss, wenn man vor allem innerhalb der Homezone telefoniert. Auch wenn man Verwandte in einem der Länder hat, in denen die Handy Flatrate gilt, kann man von dem Angebot durchaus profitieren. Wer jedoch viel unterwegs ist und deshalb die höheren Gesprächsgebühren außerhalb der Homezone bezahlen muss, der sollte sich überlegen ob er sich nicht eine Zweitkarte, also etwa eine Prepaidkarte anschafft, wenn man nicht komplett auf das Angebot verzichten kann oder möchte.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.