Im Cilento urlauben in einem Ferienhaus

Obwohl im Cilento eher ein „sanfter Tourismus“ vorherrscht und das Cilento, wie auch die Region Basilicata, noch nicht so überlaufen ist von Touristen, wie so manch andere Gegend Italiens, ist es insbesondere in der Zeit der „Großen Ferien“ in Italien, die im Juli und August sind, ratsam, wenn man eines der Cilento Ferienhäuser mieten möchte, ratsam, das Quartier schon lange im Voraus vorzubestellen. Aber auch bei Hotels und bei den zahlreichen Privatunterkünften ist die ratsam. Es ist nämlich so, dass gerade in dieser Zeit viele Hotels und Pensionen geschlossen sind. Im Übrigen gilt dies auch für die Campingplätze. Zu den sonstigen Zeiten ist eine Vorbuchung in der Regel nicht erforderlich, weil das Cilento von Touristen noch nicht so überlaufen ist – Cilento und auch die Region Basilicata gelten unter den Deutschen als Geheimtipp. 

Obwohl Geheimtipp und nicht so überlaufen, kann man aber im Cilento damit rechnen, dass man als Tourist ganz schön viel geboten bekommt. – Angeboten werden untern anderem zahlreiche Tagesausflüge, deren Rahmenprogramm in der Regel Stadtbesichtigungen, der Besuch von zahlreichen Museen und Kirchen vorsehen, auch im nahe gelegenen Neapel und Salerno. Zum Schlafen geht es dann wieder zurück in beschauliche angemietete ruhig gelegene Ferienhaus im Cilento.

Ein Ort, der auch immer auf dem Plan der Tagesausflüge steht, ist der Ort Pisciotta. Dieser Ort hat es sozusagen „in sich“, denn der Ort – in dem Autos nichts zu suchen haben, auch nicht einmal die Vespa – ist mittelalterlich geprägt, hat Bauwerke aus dem 16. Jahrhundert und mittelalterliche Stufengassen, über die auch der wunderschöne Strand erreichbar ist.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.