Allgemeines zu Fertiggaragen

Der letzte Frost hat nicht nur Mensch und Tier, sondern auch viele Strassen und auch Autos in Mitleidenschaft gezogen. Daher überlegen sich immer mehr Menschen, eine Garage für ihr Fahrzeug zuzulegen. Man kann sich dann entweder für eine konventionellen Garagenbau entscheiden oder für den Kauf einer Fertiggarage.

Die Hauptaufgabe einer Garage ist wie bereits erwähnt, den PKW, das Motorrad oder anderes empfindliches Gerät vor Regen, Schnee oder vor starker Sonneneinstrahlung zu schützen. Beim Garagenbau sollte aber auch darauf geachtet werden, dass eine gute Luftzirkulation gewährleistet ist. So soll das Fahrzeug schneller trocknen können und das Risiko der An- und Durchrostung deutlich gemindert werden. Neben dem Fahrzeugschutz vor Wind und Wetter ist ein weiterer Vorteil auch eine geringere Versicherungsprämie für Garagenfahrzeuge. So kann man wahrlich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Garagen bestehen in der Regel aus Beton, kombiniert mit Holz, Stahl oder Aluminium. Fertiggaragen sind dabei von relativ einfachen Varianten mit Flachdach, bis hin zu aufwändigeren Ausführungen mit Sattel- oder Tonnendach zu haben. Die Auswahl der Garage ist natürlich auch abhängig davon, wie gross das eigene finanzielle Budget ist.

Neben Bau- und Heimwerkermärkten, kann man Informationen über Fertiggaragen auch online erhalten. Gegebenenfalls sollte man sich vor dem Kauf vorab genauer beraten lassen und sich bei seinem dafür zuständigen Amt über eine eventuell notwendige Baugenehmigung zu informieren.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.