Der Koi

Die Zucht von Farbkarpfen blickt auf eine 2500 Jahre alte Tradition zurück. Da die Fischzucht seinen Ursprung in China hat, begann auch die Zucht der Karpfen im chinesischen Reich. Im alten China war der Karpfen von unglaublich großer Bedeutung (er galt sogar als Symbol für Stärke).
Der Koi (der teilweise auch als Doitsugio bezeichnet wird) ist eine besondere Zuchtform des Karpfens. Dieser Fisch kommt übrigens aus der Region der Donau. Derzeit ist man über knapp 200 Varianten des Kois informiert. Zu den Varianten dieses Karpfens zählen u. a. Kinginrin, Ogon und Tancho. Die größte Beliebtheit hat der Butterfly Koi erlangen können, weil dieser Fisch äußerst große Flossen hat. Die Beliebtheit richtet sich jedoch meistens allgemein auf alle Formen des Koi’s. Daher dürfte es keinen Menschen überraschen, dass ein seltener Koi häufig einen hohen finanziellen Wert hat. Je nach Zeichnung der Karpfenhaut, kann ein Koi finanziell sehr wertvoll sein.
Die Züchtung eines Koi’s sollte in keimfreien Anlagen stattfinden. Der Karpfen fühlt sich in einem großen Naturteich am wohlsten. Weil sich viele große Naturteiche in Japan befinden, leben die meisten Karpfenzücher in Japan. Um zu verhindern das die Karpfen von Bakterien angegriffen werden, sollte man dem Karpfen genügend Freiraum lassen.
Beeindruckend ist die Lebenserwartung von dem Koi. Beinahe alle Formen der Koi’s können das 70. Lebensjahr erreichen. Ein hohes Alter ist aber nur bei einer optimalen Wassertemperatur möglich. Sollte die Teichhygiene vernachlässigt werden, wird der Koi ein kurzes Leben haben.
Für die Fischzüchter spielt die Größe des Koi’s die größte Bedeutung. Manche Varianten (wie die Karashigoi) können eine Größe von einem Meter erreichen. Je größer der Koi ist des höher ist sein Wert.
Wer den Kauf von einem Koi in Erwägung zieht, sollte sich im Internet nach dem richtigen Verkäufer umschauen. Sehr interessant sind übrigens auch die verschiedenen Fachbücher über die Koi’s.

It’s organization spy app for android basically got the same specs as the gsmart, but runs on android 2

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.