Guter Oregano

In der italienischen Küche gehört Oregano zu den wichtigsten Gewürzen überhaupt, denn ohne dieses schmackhafte und aromatische Gewürz wäre wohl keine Tomatensoße und keine Pizza das was sie ist. Auch in der Deutschen Küche hat sich Oregano dementsprechend stark durchgesetzt, da die Deutschen Pizza und Paste beinahe noch häufiger zu sich nehmen als die Italiener selbst. Besonders zur Tomatensoße passt dieses Gewürz mit seinen leckeren Aromen und den ätherischen Ölen aber auch wirklich ganz ausgezeichnet und es macht sie erst wirklich zu dem was sie ist. Wie die meisten Gewürze ist auch Oregano natürlich in der frischen Form wesentlich aromatischer und kräftiger als in der getrockneten, doch die meisten Menschen greifen dennoch auf die getrocknete Variante zurück, weil sie einfacher zu handhaben ist als ein kleiner Kräutergarten in der Küche. Wer aber frischen Oregano zu schätzen weiß sollte durchaus auch einmal den Versuch mit dem kleinen Garten versuchen, denn in der frischen Form ist Oregano nicht nur ein tolles Gewürz für Soßen, es schmeckt auch als kleine Beigabe in einem Salat ganz hervorragend und sorgt für noch mehr Geschmack und Aroma bei der Mahlzeit. Gerade wenn der Salat zu einem italienischen Gericht serviert werden soll passt so eine Zusammenstellung ganz hervorragend und löst bei den Gästen sicherlich absolute Begeisterung aus, denn in dieser Kombination kennen wahrscheinlich die wenigsten Oregano und werden ihn vielleicht noch nicht einmal klar erkennen können, weil frisch eben doch ein bisschen anders schmeckt als trocken. Oregano gehört mit zu den vielfältigsten Gewürzen die es gibt, auch wenn die Anwendung in der Deutschen Küche noch recht einseitig ausfällt.

meike sauter whiterosehettje@yahoo.de

Valuable research eventually finds its way into the system, even if the effect is so indirect that it’s hard to https://www.writepaper4me.com trace it back to the original source

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.