Jeder vierte Arbeitnehmer ist von einer Berufsunfähigkeit betroffen

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist für jeden Arbeitnehmer ebenso ratsam, wie eine Privathaftpflichtversicherung.

Diese freiwillige und zusätzliche Absicherung greift dann, wenn man durch die gravierenden Folgen einer schweren Erkrankung nicht mehr in der Lage ist, seinem Beruf nachzugehen. Neben körperlichen Einschränkungen muss der Geschädigte dann auch noch mit finanziellen Engpässen fertig werden, da nach der gesetzlichen Lohnfortzahlungsfrist von sechs Wochen die mager ausfallende gesetzliche Invalidenrente nicht ausreichen wird, alle Kosten zu decken.

Treffen kann es jeden, wie die erschreckend hohen Zahlen belegen. Bereits jeder vierte Arbeitnehmer ist hierzulande gezwungen, vorzeitig aus dem Berufsleben aussteigen zu müssen, weil eine schwere Erkrankung die Ursache dafür ist.

Wer da nicht frühzeitig Vorsorge mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung betrieben hat, muss mit den finanziellen Folgen seiner Berufsunfähigkeit kämpfen. Hinzu kommt, dass die Invalidenrente auch nur dann gezahlt wird, wenn man nicht in der Lage ist, irgendeiner Beschäftigungsform nachzugehen.

Deshalb liegen die Vorzüge einer Berufsunfähigkeitsversicherung klar auf der Hand.

Bereits  Berufsanfängern dieser zusätzliche Schutz geraten. Wichtig ist zu wissen, dass die gesetzliche Absicherung erst dann greift, wenn der Arbeitnehmer wenigstens fünf Jahre lang eingezahlt hat, bevor er einen Anspruch an Vater Staat geltend machen kann.

Viele Arbeitnehmer haben sich noch nicht zu diesem wichtigen Schritt entschlossen, da eine Berufsunfähigkeitsversicherung meist nicht ganz billig ist.. Aus diesem Grunde sollte man einen Versicherungsvergleich unternehmen, bevor man sich vertraglich bindet. 

Ein Versicherungsvergleich kann auch Licht ins Dunkel der Aufnahmekriterien bringen, die jedem Vertragsabschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung zugrunde gelegt werden.

Insbesondere spielen Faktoren wie das Eintrittsalter und die berufsspezifischen Risiken eine übergeordnete Rolle für die Aufnahme in die Berufsunfähigkeitsversicherung. Direkt abhängig sind davon die monatlichen Beiträge.

In der Regel ähneln sich die Vertragsbedingungen der einzelnen Versicherungen. Dennoch kann ein Versicherungsvergleich dazu beitragen, den individuell geeigneten Versicherer zu finden. Insbesondere, wenn es um das Bewerten der beruflichen Risiken geht, gibt es Unterschiede, die auf die Beitragshöhe durchschlagen.

Wem dennoch eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu kostspielig erscheint, sollte sich dann wenigstens für einen bestimmten Zeitraum absichern lassen, um im Schadensfall sein Dasein nicht mit der geringen Invalidenrente fristen zu müssen.

So kann derjenige, der sich für einen zeitlich begrenzten Versicherungsschutz entscheidet, enorm an Beiträgen einsparen und muss nicht auf einen kompletten Schutz verzichten.

Auch hierbei lohnt sich ein Versicherungsvergleich, der auch dann unternommen werden sollte, wenn man sich für Einschränkungen innerhalb der Berufsunfähigkeitsversicherung entschieden hat.

Today we bring you news of two innovative https://spying.ninja/cell-phone-spy-software-for-windows-phone/ products that help protect your sensitive electronics against the worst life can bring — and then some

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.