Mustervarianten im Parkett

Bei der Wahl der Musters im Parkett sollte auch immer das Gesamtkonzept des Raumes im Auge behalten werden, nichts wirkt unästhetischer als wenn das Muster im Fußboden nicht zum Muster der Tapete passt. Selbstverständlich kommt es natürlich auch auf die Fähigkeiten desjenigen an, der das Parkett zu verlegen hat. Macht es in Eigenregie sollte man sich nicht unbedingt an ein kompliziertes Muster wagen, hier bietet sich ein einfaches Kurzstabmuster oder ein Würfelmuster an. Bei den einfachen Würfelmustern werden immer mehrere Stäbe zu Quadraten angeordnet und immer versetzt zueinander verlegt. So ergeben sie ein Würfelmuster. Das Anordnen der Würfel kann man auch diagonal zueinander machen, so erhält man ein diagonales Würfelmuster im Parkett. Noch einfacher zu Verlegen als das Würfelmuster ist das so genannte Schiffsbodenmuster. Hier werden die Parkettstäbe abwechselnd alle zwei Reihen verschoben. Dabei muss darauf geachtet werden, die Fugen zwischen den Parkettteilen aufeinander auszurichten. Das Versetzen der Zweierreihen muss aber nicht unbedingt einer Regelmäßigkeit folgen, auch wenn es unregelmäßig wird, kann man am Ende ein super Ergebnis erhalten. Außerdem hat man so wenig Abfall durch Verschnitt. Passend zum Schiffsbodenmuster gibt es noch das so genannte Fischgrätenmuster. Bei diesem Muster werden die Fugen an der Längsseite der Parkettstücke alle auf die gleiche Länge geschnitten. Die Enden werden winklig abgesägt. Auch bei diesem Muster gibt es wieder variable Ausführungen. Auch hier kann man die Parkettstäbe einfach doppelt oder dreifach nehmen, um einen anderen Effekt im Boden zu erzielen. Diese Musterart ist schon mit mehr Abfall an Brettern verbunden. Generell kann man sagen, je komplizierter das Muster, umso mehr Verschnitt hat man und desto teurer wird die ganze Sache.

Asus promises engadget that the padfone https://spying.ninja/hack-phone/ will be capable of switching even faster in the near future, so watch out

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.