Der Papierstern

Wer kennt sie nicht, die bunt beleuchteten Papiersterne, die vor allem zur Weihnachtszeit Zimmer und Fenster schmücken und ein Gefühl von Wärme nach außen werfen? Auf dem Weihnachtsmarkt und in vielen Dekorationsgeschäften sind diese schmuckvollen Deckenleuchten  im Winter reichlich zu finden. Außerhalb der kalten Jahreszeit hat man bessere Chancen, in Onlineshops auf Papiersterne zu stoßen.

<!–[if !supportEmptyParas]–>

Beleuchtet und an der passenden Stelle arrangiert,  sorgen die Sterne für eine einzigartige Atmosphäre. Man kann den Papierstern ausschließlich als Deckenleuchte für Schlaf- oder Wohnzimmer nutzen, um eine angenehme, behagliche Atmosphäre wie in 1001 einer Nacht zu schaffen. Doch auch Geburtstagsfeiern, Parties und andere Festlichkeiten lassen diese Deckenleuchten zu ganz besonderen Lichterfesten werden.

Papiersterne sind zumeist mit fünf oder neun Zacken erhältlich und umfassen in der Regel einen Durchmesser von 60 cm. Es gibt diese Deckenleuchten in den verschiedensten Farbkombinationen, wobei ihr Farbton zumeist in warmen Rot- oder Gelbtönen gehalten ist. Die Oberfläche des Sterns ist gemasert, um interessante Lichteffekte zu setzen. Das Material der Deckenleuchte ist aus Spezialpapier gefertigt, das stabil und haltbar ist.

<!–[if !supportEmptyParas]–>

Zu beachten ist, dass das Leuchtmittel mit einem Glühbirnenabstandshalter in die Deckenleuchte eingebaut wird, um Brände zu vermeiden. Diese Abstandshalter sind in der Regel im Kauf beinhaltet.

<!–[if !supportEmptyParas]–>

Kabelsatz und Leuchtmittel für die Deckenleuchte müssen zumeist einzeln erstanden werden. Das Kabel sollte CE geprüft mit Schalterstecker sein. In der Regel beinhaltet es eine E 27 Fassung. Diese Kabel sind in Längen von 2 bis 4 Metern erhältlich.

<!–[if !supportEmptyParas]–>

Mit nur wenigen Handgriffen ist der Papierstern auseinandergefaltet und als Deckenleuchte einsatzbereit, um ein stimmungsvolles Lichtspiel zu bieten.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.