Yoga

Wenn uns die Arbeit nur noch nervt und wir aus dem Stress nicht mehr rauskommen lässt gute Laune schonmal auf sich warten.
Aber was tun?
Wie kann man mit dem Ganzen besser klar kommen? Ein Moment der Ruhe ist schonmal ein guter Anfang. Mit etwas Abstand betrachtet verlieren viele Dinge ihren ursprünglichen Schrecken. Das Schlimme ist meist doch dass eben alles aufeinmal und ganz dicke kommt. Panik ist nie eine gute Lösung.
Zunächst sollten wie die Arbeitsprobleme nie mit in unser zu Hause nehmen. Dinge die ich in den heimischen vier Wänden ohnehin nicht ändern kann muss ich dort auch nicht überdenken. Der Morgen kommt früh genug und somit auch der Büroalltag. Dies fördert zumindest zu Hause einen gewissen Grad der Entspannung. Sucht man Hilfe zum Relaxen kann Yoga die richtige Adresse sein. Schon seit geraumer Zeit sind dementsprechende Übungen nämlich nicht mehr nur ein Modetrend. Studien zeigen dass Yoga zu einem inneren Gleichgewicht verhilft. Man gönnt sich eine Auszeit und legt den Fokus wenigstens einmal am Tag auf sich selbst. Dies allein ist schon ein absolut positiver Aspekt des Ganzen. Welche Übungen es gibt kann auf diversen Wegen in Erfahrung gebracht werden. Man kann sich bei ausreichenden finanziellen Möglichkeiten sogar einen eigenen Trainer mieten. Auch das Fitnessstudio bietet dementsprechende Kurse an. Oder man stellt sich selbst ein paar Übungen zusammen und praktiziert es zu Hause. Mittlerweile ist die aus Indien stammende Lehre eine sehr beliebte Methode zum Stressabbau. Einmal davon abgesehen ist Sport auch sonst eine gute Sache. Verausgabung beim Laufen hat eben auch seine guten Seiten. Einmal ausgepowert können sich Energie Reserven und Lebensgeister dann wieder neu aufladen. Altlasten werden zurück gelassen und man beginnt immer wieder aufs neue. Wenn wir uns körperlich betätigen bauen wir außerdem praktischerweise Aggressionen und Spannungen ab. Diese bringen wir dann nicht mit nach Hause. Weniger Streit und bessere Laune sind das Ergebnis.
Natürlich ist der zeitliche Faktor immer so eine Sache wenn man berufstätig ist. Aber es reichen schon zwanzig Minuten täglich um dem Körper neue Energie zu verleihen. Und für die Gesundheit ist es auch förderlich. Da ist es total egal ob man nun lieber Yoga macht oder abends mit den Jungs ein paar Bälle kicken geht.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.