Auf den Japan Studienreisen die Geschäftswelt Japans erkunden

Japan Studienreisen sind eine gute Gelegenheiten Japans Unternehmen kennen zu lernen. Eine Japan Reise buchen kann man oft genug auch mit der Unterstützung des eigenen Arbeitgebers, denn viele große Firmen haben Partner in Japan. Durch die früh geknüpften Kontakte, kann man sich frühzeitig für eine Japan Reise entscheiden. Wer die Chance nutzen möchte ein neues Betätigungsfeld zu finden, der sollte sich schon vor den Japan Studienreisen intensiv mit den japanischen Umgangsformen beschäftigen. Japan ist nicht die Ellenbogengesellschaft, die manche vielleicht erwarten. Schon bevor Sie Japan Reise buchen sollte man sich darüber im Klaren sein, dass in Japans Firmen eine strenge Hierarchie herrscht. Wer selbst bereits in gehobener Position arbeitet, wird in Japan nicht gleich einem Mitarbeiter vorgestellt, der in einer vergleichbaren Stellung arbeitet. Trotz aller Hierarchien, geht man in den Firmen davon aus, dass niemand seine Kompetenzen überschreitet. Meist darf jeder so lange Entscheidungen fällen, wie sich der Situation gewachsen fühlt. Sollten ihm Fehler unterlaufen, wird man es während der Japan Studienreisen nicht erleben, dass Zurechtweisungen vor anderen Mitarbeitern erfolgen. Stattdessen wird ein Gespräch unter vier Augen folgen. So wird es dem Mitarbeiter möglich gemacht, sein Gesicht zu wahren.

Japan ist ein Land voller Widersprüche. Wer eine Firma besichtigt, dem wird nicht entgehen, dass junge Mitarbeiter, die noch in der Ausbildung sind, sich offensichtlich erst mühsam hocharbeiten müssen. Wer selbst eine Zeit in einer Firma in Japan arbeiten möchte, zum Beispiel während des Studiums, der sollte bedenken, dass man in Japan dem Arbeitsplatz wesentlich mehr Bedeutung einräumt, als in Deutschland. Der Morgen beginnt mancherorts mit gemeinsamer Gymnastik und zwar je nach Branche in der jeweiligen Arbeitskleidung. Ein geregelter Feierabend ist unüblich. Stattdessen wird oft bis spät am Abend gearbeitet. In Japan ist es außerdem üblich, dass nach Feierabend die Kollegen zusammen in einer der Bars ein Bier trinken gehen. Dabei geht es deutlich lockerer zu, als in den Büros. Wer anerkannt werden möchte, sollte sich nicht zieren an einem Karaoke Abend teilzunehmen. Japaner besitzen die seltene Gabe auch über sich selbst lachen zu können. So engagiert und ernst sie im Beruf sind, so unkompliziert können sie in ihrer Freizeit sein. Angst zu blamieren haben sie weniger, sie erkennen jede Bemühung an und freuen sich außerordentlich wenn ein Europäer den Spaß mitmacht. Bei Karaoke in einer Bar steht man allein auf einer Bühne und singt die über einen Monitor laufenden Texte bekannter Lieder. Die Musik dazu kommt vom Band.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.