Einen erholsamen Herbst- oder Winterurlaub in Florida im eigenen Ferienhaus verbringen

Der diesjährige Sommer hat wenigstens in seiner frühen ersten Hälfte den Menschen in der Bundesrepublik im wahrsten Sinne des Wortes ganz schön eingeheizt. Mit deutlich niedrigeren Temperaturen und mehr Regen kehren wir aber nun eher zu normalen Verhältnissen zurück. In Gedanken an den letzten strengen Winter machen sich viele Urlauber daher schon erste Gedanken, wo sie ihren nächsten Urlaub – vielleicht um die Weihnachtszeit – verbringen möchten, denn meterhoher Schnee und klirrend kalte Temperaturen sind nun wirklich nicht jedermanns Sache.

Neben den klassischen innereuropäischen Ländern wie Spanien oder Italien zieht es viele Menschen in noch entferntere Gegenden. Die Vereinigten Staaten von Amerika gehören trotz allem immer noch zu einem der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Gerade in den Wintermonaten weist Florida mit seinen bekannten Städten wie Miami und Orlando Temperaturen von durchschnittlich 22 bis 25 Grad Celsius auf, die das Bibbern, das Tragen dicker Wintermäntel und Schnee schippen doch ganz schnell vergessen lassen. Und warum nicht einmal Weihnachten an kristallblauem Wasser und strahlend weissem Sandstrand unter Palmen verbringen?

Fälschlicherweise wird der „sunshine state“ auch als „Rentnerstaat“ bezeichnet, weil viele Menschen höheren Alters nicht zuletzt aufgrund des guten Klimas eine Dauerresidenz haben. Aber viele sportliche, kulturelle und etwas fragwürdige Events – man denke einmal an den „Spring Break“ lässt auch die Herzen der Jüngeren höher schlagen und ein Zug- oder Flugticket nach Florida buchen. In so ziemlich jeder Preisklasse sind Hotels und Pensionen zu bekommen. Wer sich aber völlig unabhängig von den grossen Hotelketten in Florida halten will oder mitunter auch etwas Abgelegeneres von den ganzen Touristenhochburgen sucht, für den ist ein Ferienhaus die richtige Wahl.

Doch Ferienhaus ist nicht gleich Ferienhaus. In Zeiten des Internets quellen Reisewebseiten geradezu über mit diversen Ferienhausangeboten, die leider Gottes aber auch nicht immer die Seriösesten sind. Wer also am Ende keine böse Überraschung erleben möchte, sollte sich in puncto Ferienhaus, beispielsweise ein Ferienhaus Cape Coral mieten, an eine seriöse Agentur wenden, die sich auf die Vermietung von Ferienhäuser Cape Coral spezialisiert hat. Sie sollte ihren Kunden ohne Wenn und Aber detaillierte Auskunft über ihr bestehendes Ferienhausangebot bieten und – was auch ganz wichtig ist – auch vor Ort persönlich vertreten sein. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass bei Fragen oder Problemen direkt vor Ort Abhilfe geschaffen werden kann.

Ein Ferienhaus zu mieten, ist für viele Urlauber die richtige Wahl. Für so ziemlich jede Preisklasse und Anspruch werden Ferienhäuser in Florida angeboten, die gemietet werden können. Aber das Angebot ist gross, daher sollte man sich vorab die Zeit nehmen und sich ausgiebig im Vorfeld informieren.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.