Die Arbeitslosenversicherung aus Sicht des Arbeitgebers

Da die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung zur Hälfte auch vom Arbeitgeber getragen werden müssen, hat dieser ebenfalls Anspruch auf verschiedene Leistungen der Agentur für Arbeit, die Empfänger der Beiträge der Arbeitslosenversicherung ist. Ein Arbeitgeber, der einen Arbeitnehmer neu einstellt erhält dafür Zuschüsse von der Agentur für Arbeit. Eine weitere Form der Unterstützung von Arbeitgebern durch mittels der Beiträge aus der Arbeitslosenversicherung ist die Teillohnzahlung bei Einstellung schwer vermittelbarer Arbeitnehmer. Zu dieser Gruppe gehören beispielsweise Behinderte, Langzeitarbeitslose, ungelernte Kräfte sowie ältere Arbeitnehmer, insbesondere wenn sie aus der Arbeitslosigkeit wieder ins Berufsleben einsteigen wollen.

Zwar wurde das reguläre Renteneintrittsalter auf 67 Jahre angehoben, allerdings gibt es auch die Möglichkeit ab dem vollendeten 60. Lebensjahr Altersteilzeit in Anspruch zu nehmen. Dabei ist der Arbeitnehmer nicht mehr als Vollzeitkraft im Betrieb des Arbeitgebers tätig. Sofern sich ein Arbeitnehmer in Altersteilzeit befindet, erhält sein Arbeitgeber Leistungen nach dem Altersteilzeitgesetz.

Darüber hinaus setzt die Agentur für Arbeit die Gelder, die sie aus den Beiträgen zur Arbeitslosenversicherung generiert, zur Förderung von Unternehmen ein, die sich in besonderem Maße um die Ausbildung von jungen Nachwuchskräften verdient gemacht haben oder machen.

Neben Versicherungen die der Arbeitgeber ausschließlich zur eigenen Absicherung abschließt, wie z.B. eine Private Krankenversicherung PKV, kann sich dieser zu leistende Pflichtbeitrag zur Arbeitslosenversicherung unter bestimmten Umständen ebenfalls lohnen. Natürlich wird es ihm nicht möglich sein, daraus Gewinne zu erzielen, was jedoch auch nicht im Sinne des Erfinders sein kann. Er erhält aber unter den genannten Voraussetzungen aber immerhin einen Teil der Lohnzahlungen von der Agentur für Arbeit erstattet und hat den Gegenwert in Form von zur Verfügung gestellter Arbeitskraft durch den Arbeitnehmer.

Nicola Lavacca

nesta123@gmx.net

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.